Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

22. Runde

11.04.2014 19:30 Uhr SV Hirschstetten - SV Albania 3:3
12.04.2014 14:00 Uhr AS Koma - DSV Fortuna 05 3:1
12.04.2014 16:00 Uhr 1. SC Intersport Eybl Großfeld - SV Essling 0:0
12.04.2014 16:00 Uhr SC Columbia Floridsdorf - SV Schwechat 1b 0:2
12.04.2014 16:00 Uhr SC Klosterneuburg 1912 - FC Hellas Kagran 6:0
12.04.2014 16:00 Uhr FC Lindenhof ISG United 04 - KSV-Siemens 0:0
13.04.2014 10:30 Uhr WAF Brigittenau - Alianza Latina 3:0
13.04.2014 16:00 Uhr SV Aspern-Wettpunkt - Landstraßer Athletik Club 1:6

Aktuelle Tabelle

Rang Mannschaft Sp S U N Tore Diff P
1 AS Koma 22 16 2 4 57:15 +42 50
2 DSV Fortuna 05 22 15 3 4 69:23 +46 48
3 KSV-Siemens 22 14 5 3 51:18 +33 47
4 Landstraßer Athletik Club 22 12 4 6 51:28 +23 40
5 WAF Brigittenau 22 11 6 5 44:18 +26 39
6 SV Albania 22 10 7 5 44:28 +16 37
7 FC Lindenhof ISG United 04 22 10 6 6 53:44 +9 36
8 SV Schwechat 1b 22 10 1 11 41:44 -3 31
9 SC Klosterneuburg 1912 22 9 2 11 36:43 -7 29
10 SV Hirschstetten 22 7 6 9 42:50 -8 27
11 SV Aspern-Wettpunkt 22 8 2 12 38:66 -28 26
12 SC Columbia Floridsdorf 22 7 3 12 25:41 -16 24
13 FC Hellas Kagran 22 7 0 15 41:58 -17 21
14 SV Essling 22 5 4 13 27:56 -29 19
15 Alianza Latina 22 5 1 16 33:68 -35 16
16 1. SC Intersport Eybl Großfeld 22 3 2 17 21:73 -52 11
Aspern - Brigittenau

Brigittenau gewinnt bei Aspern mit 2:3 (© fanreport.com)

Der KSV Siemens lehrt die Oberliga B auch an Spieltag sieben das Fürchten. Die Werkself hält mittlerweile bei sieben Siegen in ebenso vielen Spielen und das mit einer perfekten Tordifferenz von 23:0. Einzige Verfolger bleiben der SC Klosterneuburg und der AS Koma.


Perfektion von Siemens

Der Tabellenführer trat auch am siebenten Spieltag daheim gegen den Landstraßer AC als Favorit an und wurde dieser Rolle auch wieder mehr als gerecht. Schon in der Anfangsphase brachte Robert Bock den KSV mit 1:0 in Führung. Auf dieser ruhte sich die Werkself allerdings nicht aus. Nach einem Fehler der LAC-Verteidigung nutzte Dennis Ilic die Gunst des Augenblicks und erhöhte den Spielstand auf 2:0.

Nach der Pause war Siemens weiterhin spielbestimmend, schien aber zufrieden mit dem Ergebnis und nicht mehr gewillt vollen Einsatz zu zeigen. Die große Qualität der Truppe von Trainer Leo Anzböck war aber genug um das Ergebnis locker zu verwalten. In Minute fünfundsiebzig stellte Trainersohn Oliver Anzböck mit seinem siebenten Saisontor den 3:0 Endstand her. Siemens hält nun schon fünf Punkte Vorsprung vor dem SC Klosterneuburg 1912, welcher allerdings ein Spiel weniger am Konto hat.

Klosterneuburg bezwingt Mannswörth knapp und hält Anschluß an die Spitze

Die Klosterneuburger spielten an Spieltag sieben in Mannswörth beim dortigen SC. Im Spitzenspiel der Runde konnten sich die Favoriten aus Klosterneuburg mit 0:1 durchsetzen. Das Tor des Tages erzielte Martin Grasl in Minute 25, mit dem ersten Torschuß der Gäste in diesem Spiel.

Die zweiten 45 Minuten waren von Angriffsbemühungen des SC Mannswörth geprägt, diese scheiterten jedoch immer wieder am starken Klosterneuburg-Goalie Tonninger. Letzlich war es ein glücklicher Sieg für den Tabellenzweiten doch auch diese bringen drei Punkte.

AS Koma und Hellas Kagran siegen und lauern auf Fehler der Konkurrenz

AS Koma blieb ebenfalls oben dran, gewann mit 0:2 beim SV Essling , und hält nun bei fünfzehn Punkten aus sechs Spielen. Hellas Kagran setzte sich knapp mit 2:3 (2:2) beim SV Hirschstetten durch und wahrte ebenfalls die Tuchfühlung an die Spitze.

 Die Ergebnisse des siebenten Spieltages im Überblick:

SV Schwechat U23 - SG Inter AGO 0:3 (0:2)
SV Essling - AS Koma 0:2 (0:1)
SV Hirschstetten - FC Hellas Kagran 2:3 (2:2)
SC Mannswörth - SC Klosterneuburg 1912 0:1 (0:1)
FC Kapellerfeld - 1. SC Großfeld 0:3 (0:0)
KSV Siemens - Landstraßer AC 3:0 (2:0)
FS Elektra - SV Albania 0:1 (0:1)
SV Aspern-Wettpunkt - WAF Brigittenau 2:3 (0:3)
 

TopHeute


FussballTweet