Frenkie Schinkels

10. September 2012 21:26; Akt: 12.09.2012 15:47 Print

"Jogi, du kommst wie ein Popstar"

Montag, Happel-Stadion, 13.15 Uhr - Jogi Löw klettert aus einer schwarzen Limousine, begleitet von einem vierköpfigen Betreuerstab. "Wie ein Popstar", schmunzelt Frenkie Schinkels, der den DFB-Teamchef zum Heute-Talk traf. Dann lobte der Schwabe die ÖFB-Elf.

 (Bild: Helmut Graf)

(Bild: Helmut Graf)

Fehler gesehen?

Montag, Happel-Stadion, 13.15 Uhr – Jogi Löw klettert aus einer schwarzen Limousine, begleitet von einem vierköpfigen Betreuerstab. "Wie ein Popstar", schmunzelt Frenkie Schinkels, der den DFB-Teamchef zum Heute-Talk traf. Dann lobte der Schwabe die ÖFB-Elf.

"Österreich gegen Deutschland – das wird ein Spiel auf Augenhöhe, ein aggressiver Abnützungskampf", sagt Löw, der den Gegner intensiv studierte, dabei eine enorme Weiterentwicklung sah. Der Hauptgrund dafür: Marcel Koller. "Seine Mannschaften sind immer perfekt organisiert, schwer auszuspielen. Dazu erzeugt Österreich jetzt gute Pressingsituationen, spielt schnell und direkt nach vorne, ohne Zufallsaktionen. Das war 2008 bei der EM noch anders."

Für Löw hat Österreich die Möglichkeiten, in der WM-Quali jeden Gegner zu schlagen. Auch weil der Stamm des Teams aus Legionären besteht. "Und alle haben Spielpraxis, sind Leistungsträger bei guten Klubs – das gab es früher nicht", meint der Ex-Austria-Coach. Freilich: "Favorit ist schon Deutschland", lacht er.

>