1:3-Pleite gegen LASK

10. Februar 2018 21:20; Akt: 11.02.2018 04:05 Print

Ärger bei Fink: "Spieler haben nicht zugehört"

Elf Bundesliga-Heimspiele trug die Wiener Austria in der laufenden Saison im Ernst-Happel-Stadion aus. Die 1:3-Pleite war dabei die fünfte Niederlage.

DUELL: Wer ist der beste Austria-Spieler?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor dem Spiel gegen den LASK wurde von Austria-Coach Thorsten Fink ein Sieg im direkten Duell mit einem Konkurrenten um die Europacup-Startplätze gefordert. Doch der blieb aus. Weil die Wiener völlig verunsichert wirkten, spielerisch keine Akzente setzen konnten. "Einfach unerklärlich", schüttelte "Comebacker" Florian Klein bei Sky den Kopf. "Die Spieler haben mir nicht zugehört", ärgerte sich Coach Thorsten Fink.

"LASK war bissiger"

Klein war gegen seinen Ex-Klub besonders motiviert, versuchte an der rechten Seite zu kurbeln. Doch davon ließ sich der Rest der Mannschaft nicht anstecken. "Uns hat komplett die Aggressivität gefehlt. Der LASK war bissiger. Wir haben uns die Schneid abkaufen lassen", so der Rechtsverteidiger.

Nun sind die Saisonziele in akuter Gefahr. Dessen ist sich auch Klein bewusst. Die Veilchen bleiben auf Rang sechs, von einem fixen Europacup-Platz, den die Linzer einnehmen, trennen die Wiener sechs Punkte. "Wir haben zu Recht gesagt, dass man dieses Duell gewinnen muss. Sonst wird es eng."

"Spieler haben nicht zugehört"

Auch Austria-Coach Thorsten Fink musste neidlos anerkennen. "Sie waren einfach die bessere Mannschaft, in allen Belangen. Sie haben gutes Pressing gespielt. Wir hatten keine Passqualität. Es waren zu viele Fehler."

So bekam auch die Mannschaft ihr Fett weg. "Ich hab die ganze Woche gewarnt, dass der LASK eine gute Mannschaft ist. Da haben die Spieler nicht zugehört. Wir müssen eine andere Einstellung auf den Platz bringen." Der Deutsche bemüht auch Durchhalteparolen. "Es sind noch 14 Spiele zu spielen. Mattersburg hat uns jetzt zwar eingeholt. Aber am Ende der Saison werden wir vor Mattersburg stehen." Ob das für den Internationalen Startplatz reicht?

(wem)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • EILMAIL30 am 11.02.2018 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    EUROPACUP-STARTPLATZ: ADE !

    In den vergangenen Jahren hat man immer wieder die besseren Spieler verkauft und die Abgänge zumeist nur unzureichend ersetzt. Da darf man sich auch nicht wundern, dass das Niveau der Mannschaft immer schlechter wird und diese letztklassige Transferpolitik sich jetzt rächt. Zudem ist die Spielanlage, der Einsatzwillen und die Kondition der ganzen Mannschaft einfach katastrophal. Genauso schlecht sind auch die Schussleistungen und das Zuspiel ist weitgehendst nur von Fehlpässen geprägt. Es erhebt sich für mich daher die Frage was eigentlich im Training abläuft ! Eine Schande ist das !

  • Ausreden, Ausreden, Ausreden am 10.02.2018 21:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ausreden, Ausreden, Ausreden

    Hau einfach ab und nimm den Wohlfahrt gleich mit.

  • VORMALS Peter am 10.02.2018 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DAS HABE ICH DER AUSTRIA SCHON PROVEZEIT

    bevor die Saison wieder angefangen hat! Das war es wohl mit einem Europacupstartplatz für die Austria! Denn die konnten ja nicht einmal gegen St. Pölten gewinnen! Übrigens der einzige Sieg von St. Pölten war und ist gegen die Austria! Nur mehr zum lachen und zum schämen ist diese Austria!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Versaute Gesellschaft am 11.02.2018 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    Namensänderung beantragen...

    denn das Wort AUSTRIA sollte hier nicht mehr verwendet werden dürfen ... wirkt rufschädigend Eigentlich schade, denn dieser Verein hatte schon bessere Zeiten gesehen

  • Mmn am 11.02.2018 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    HEISL Verein

    Ich hoffe das der Pifke noch lange bei dem kleinen Wiener Verein werken darf! Und der dicke Franzi auch!

  • EILMAIL30 am 11.02.2018 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    EUROPACUP-STARTPLATZ: ADE !

    In den vergangenen Jahren hat man immer wieder die besseren Spieler verkauft und die Abgänge zumeist nur unzureichend ersetzt. Da darf man sich auch nicht wundern, dass das Niveau der Mannschaft immer schlechter wird und diese letztklassige Transferpolitik sich jetzt rächt. Zudem ist die Spielanlage, der Einsatzwillen und die Kondition der ganzen Mannschaft einfach katastrophal. Genauso schlecht sind auch die Schussleistungen und das Zuspiel ist weitgehendst nur von Fehlpässen geprägt. Es erhebt sich für mich daher die Frage was eigentlich im Training abläuft ! Eine Schande ist das !

  • Sepp am 11.02.2018 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fan

    Wenn die Spieler nicht zuhören, sind sie aber fehl am Platz oder haben den falschen Beruf!!! Diese dummen Ausreden sind nicht mehr zum aushalten...

  • Sigma37 am 10.02.2018 23:20 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Entlassung

    Statt den Stadionsprecher hätte man den Trainer Entlassen sollen