Admira vergibt 2:0-Führung

13. Februar 2016 17:49; Akt: 04.03.2016 03:40 Print

0:1! Red Bull Salzburg blamiert sich in Ried

Meister Red Bull Salzburg hat sich beim Abstiegskandidaten Ried schwer blamiert. Ohne Kapitän Soriano kassierten die harmlosen Bullen eine 0:1-Niederlage in Ried. Thomas Fröschl erzielte nach einem schnellen Konter den entscheidenden Treffer.

Fehler gesehen?

Meister kassierten die harmlosen Bullen eine 0:1-Niederlage in Ried. Thomas Fröschl erzielte nach einem schnellen Konter den entscheidenden Treffer. Das Pack-Derby zwischen dem WAC und Sturm Graz endete 0:0, Roman Wallner bescherte dem SV Grödig den späten 2:2-Ausgleich gegen die Admira, Mattersburg holte einen 2:1-Sieg beim SCR Altach.


In der ersten Halbzeit war in der Keine-Sorgen-Arena nicht viel los. Die Salzburger waren in der Offensive kaum vorhanden und mussten sich bei Schlussmann Walke bedanken, dass es mit 0:0 in die Kabine ging. Den Bullen merkte man den Ausfall von Stürmerstar Soriano an.

Nach der Pause hatte der eingewechselte Prevljak die beste Chance für Salzburg, verzog aber aus aussichtsreicher Position. In der 62. Minute wurde ein Ballverlust von Pehlivan eiskalt bestraft: Trauner schickte Fröschl in den freien Raum und der Stürmer netzte zum 1:0 für die Rieder ein. Salzburg fiel nicht mehr viel gegen kompakte Rieder ein, damit bleiben die drei Punkte im Innviertel und die Meisterschaft ist wieder völlig offen. 

Admira vergibt 2:0-Vorsprung

Die Admira lag in Grödig durch Tore von Knasmüllner und Schößwendter bereits 2:0 in Führung, doch dann starteten die Salzburger eine tolle Aufholjagd. Brauer und der eingewechselte Wallner schafften noch den Ausgleich. Für eine Überraschung sorgte Matterburg mit einem 2:1-Sieg in Altach. Der WAC hätte das Pack-Derby gegen Sturm für sich entscheiden können, doch die Kärntner ließen zu viele gute Chancen aus, es blieb beim 0:0. 

>