Pechvogel Pavelic

11. Februar 2018 18:31; Akt: 11.02.2018 18:47 Print

1:2! Spätes Eigentor kostet Rapid Punkt gegen Admira

Rapid muss weiter auf den ersten Sieg im Frühjahr warten. Die Hütteldorfer kassierten gegen die Admira eine späte 1:2-Pleite.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Admira jubelt, Rapid trauert. Die Hütteldorfer mussten sich in der 22. Runde auswärts bei den stark ersatzgeschwächten Südstädtern mit 1:2 geschlagen geben. Die Entscheidung fiel in einer turbulenten Schlussphase.

Rapid lief lange einem Rückstand von Marco Hausjell nach (69.), der gleich bei seinem Liga-Debüt traf. "Das wird mir immer in Erinnerung bleiben", freute sich der Youngster.

Philipp Schobesberger gelang in Minute 86 per herrlichem Weitschuss der Ausgleich – und drängte auf den Sieg. Doch Joelinton, vergab aus fünf Metern per Kopf den Matchball (91.).

Pavelic trifft ins falsche Tor

Im Gegenzug kam es für Rapid faustdick. Mario Pavelic wollte eine Flanke per Kopf klären. Der Ball ging über Freund und Feind hinweg und landete in den Maschen – 1:2 (92.).

"Ich kann mich nur entschuldigen", sagte der grün-weiße Pechvogel. "Ein Wahnsinn, dass der so reingeht."

In der Tabelle bleibt Rapid Dritter. Die Admira liegt nur noch einen Punkt zurück.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz am 11.02.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Blöd, dass heute keiner rein gerannt ist, um die späte Niederlage zu verhindern. Dann klingelts halt und nicht einmal die wahnsinnigen Fans können es verhindern.

  • SCR am 11.02.2018 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abhaken

    War zwar ein teilweise schlechtes Spiel auf Schülerliganiveau , aber stehen und Krone abputzen weiter maschieren.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • SCR am 11.02.2018 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abhaken

    War zwar ein teilweise schlechtes Spiel auf Schülerliganiveau , aber stehen und Krone abputzen weiter maschieren.

  • Franz am 11.02.2018 18:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Blöd, dass heute keiner rein gerannt ist, um die späte Niederlage zu verhindern. Dann klingelts halt und nicht einmal die wahnsinnigen Fans können es verhindern.