27. Januar 2011 00:16; Akt: 28.07.2011 12:12 Print

Top-Goalies im Leiberlkampf!

Schwere Entscheidung! Sechzehn Tage vor dem Start der Frühjahrs-Saison (12.2.) ist bei den Bundesliga-Top-Klubs der Kampf der "Einser-Goalies" voll entbrannt. Bei Rapid duellieren sich Helge Payer und Raimund Hedl, Austria-Coach Karl Daxbacher hat drei Torhüter zur Wahl. Auch in Ried und Salzburg ist die "Goalie-Frage" offen.

Fehler gesehen?

Austria: Robert Almer, Heinz Lindner oder doch Szabolcs Safar? Daxbacher hadert mit dem Luxus-Problem: "Jeder von ihnen hat Qualitäten. Wer im Frühjahr im Tor steht, entscheide ich unmittelbar vor dem ersten Spiel."

Beim 3:0-Testsieg gegen Dinamo Bukarest hielt Heinz Lindner das Gehäuse sauber. Testspieler Nacer Barazite erzielte einen Doppelpack (13., 62.). "Er ist schnell und technisch sehr gut", zeigt sich Daxbacher vom Ex-Arsenal-Spieler angetan.

Rapid: Hedl verdrängte vor einem Jahr Stammgoalie Payer (li.), der hat für seine Rückkehr das Training verschärft. "Ich gebe alles, bin topfit und rechne mit einer fairen Chance", meint der Ex-ÖFB-Teamgoalie.

Rapids Tormann-Trainer Manfred Kohlbacher legt sich nicht fest: "Payer ist wirklich fit, hat sich mental verbessert. Aber auch Hedl hat gute Chancen."

Heute (14.30 Uhr) testen die Hütteldorfer gegen RB Leipzig.