Nations League

11. Oktober 2018 22:41; Akt: 11.10.2018 23:00 Print

2:1! Erster Sieg für Israel unter Coach Andi Herzog

Israel hat unter Andreas Herzog endlich angeschrieben. In der Nations League erkämpfte das Team des Österreichers einen 2:1-Sieg gegen Schottland.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aller guten Dinge sind drei! Nach zwei Niederlagen gegen Albanien und Nordirland hat die israelische Nationalmannschaft im dritten Spiel unter Coach Andreas Herzog den ersten Sieg eingefahren. In der Nations League bezwangen die Israelis Schottland in Haifa mit 2:1, drehten dabei einen frühen Rückstand.

Dabei musste die Herzog-Elf mit Salzburg-Legionär Munas Dabbur in der Startformation in der 25. Minute den frühen Rückschlag hinnehmen. Naismith ging im Laufduell mit Peretz im Strafraum zu Boden. Referee Stefanski aus Polen zeigte auf den Elfmeterpunkt. Mulgrew ließ sich die Chance nicht entgehen, stellte auf 1:0 für die Schotten.

Rückstand gedreht

Nach dem Seitenwechsel machte Peretz selbst seinen Fehler wett, glich nach Tawatha-Idealvorlage mit einem Roller ins lange Eck zum 1:1 aus (52.). Assistgeber Tawatha vergab in der 65. Minute die Chance zur israelischen Führung, traf aus vier Metern nur die Latte. Da waren die Schotten nach Geld-Rot gegen Souttar (61.) bereits in Unterzahl.

Der Siegtreffer gelang in der 74. Minute allerdings glücklich. Tierney lenkte eine Kayal-Hereingabe zum 2:1 für Israel ins eigene Tor ab.

In der Nations-League-Gruppe C1 liegen nun Schottland, Israel und Albanien bei drei Punkten gleichauf, sind nur durch die Tordifferenz getrennt.

Portugal schlägt Polen

In der Gruppe A3 machte Portugal einen großen Schritt Richtung Gruppensieg. Ohne Cristiano Ronaldo bezwangen die Europameister von 2016 Polen mit 3:2. Andre Silva (32.), Glik mit einem Eigentor (43.) und Bernardo Silva (52.) trafen für die Portugiesen. Die Treffer von Platek (18.) und Blaszczykowski (77.) waren zu wenig.

Dank eines Mitrovic-Doppelpacks (18./Elfer, 81.) feierte Serbien einen 2:0-Sieg über Montenegro. Rumänien bezwang Litauen durch ein Tor von Maxim erst in der 94. Minute. Die rumänische Führung durch Chipciu (13.) hatte Zulpa erst in der 90. Minute egalisiert. Aserbaidschan fertigte die Färöer Inseln mit 3:0 ab. Der Kosovo gewann gegen Malta mit 3:1.


Das könnte Sie auch interessieren:

(wem)

Themen