Deutsche Bundesliga

04. März 2018 16:50; Akt: 04.03.2018 17:28 Print

2:3! Köln verspielt Führung und bleibt das Schlusslicht

Kein Lichtblick im Abstiegskampf! Der 1. FC Köln verspielt gegen Stuttgart eine 1:0-Führung. Damit bleibt die "Rote Laterne" beim Ex-Klub von Peter Stöger.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gelingt dem 1. FC Köln in der Deutschen Bundesliga noch der Klassenerhalt? Zuletzt war der Ex-Klub von Coach Peter Stöger im Aufwärtstrend, siegte gegen Leipzig 2:1 und holte gegen Hannover ein 1:1. Im Heimspiel gegen Stuttgart winkte der nächste Schritt nach vorne: Die "Rote Laterne" hätte zum Abstiegs-Rivalen Hamburg wandern können. Doch die "Geißböcke" bleiben im Tabellenkeller stecken – gegen Stuttgart setzte es ein 2:3.

Doppelschlag

Dabei sprach zumindest in der ersten Halbzeit viel für einen Heimsieg. Pizarro brachte die Kölner in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Lange gelang es den Hausherren, den Vorsprung zu halten. Doch kurz vor dem Pausenpfiff der Schock: Stuttgart-Torjäger Gomez stellte mit einem Doppelpack in zwei Minuten (45., 45.+2) von 0:1 auf 2:1 für die Gäste. Beim zweiten Tor patzte Köln-Goalie Horn kräftig – ihm rutschte der Ball durch die Hände.

Bremen wartet

Auch nach der Pause gelang Köln die Wende nicht mehr. Im Gegenteil: 57 Minuten waren gespielt, als Beck aus 15 Metern auf 3:1 für Stuttgart stellte. Kölns Anschlusstreffer zum 2:3 durch Jojic (86.) kam zu spät. Die Schwaben feiern damit den vierten Sieg in Serie und klettern damit in der Tabelle auf Rang neun. Köln bleibt einen Punkt hinter Hamburg auf Platz 18. Am 12. März wartet das Auswärtsspiel bei Werder Bremen. Der Klub von Zlatko Junuzovic liegt als 14. nur zwei Punkte über dem Relegationsplatz.


Das könnte Sie auch interessieren:

(heute.at)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.