23. September 2010 10:35; Akt: 23.09.2010 11:05 Print

Beinbruch-Foul schockt Südamerika

Das ist nichts für schwache Nerven: Ein Horror-Foul überschattete das gestrige Copa-Sudamericana-Duell zwischen Deportes Tolima (Kolumbien) und Oriente Petrolero (Bolivien). Erinnerungen an den Beinbruch von Salzburg-Torwart Eddie Gustafsson werden wach.

Fehler gesehen?

Oriente Petrolero liegt bereits mit 0:2 zurück, als in der 35. Minute nicht nur den Fans des bolivianischen Vereins plötzlich der Atem stockt. Mittelfeldspieler Francisco Argüello wird beim Versuch, einen Weitschuss abzufeuern, brutal von seinem Gegenspieler Jhon Kennedy Hurtado attackiert - mit fatalen Folgen. Das Schien- und Wadenbein des 28-Jährigen brechen wie ein Streichholz, er fällt zu Boden.

Der tatsächliche Skandal folgt aber erst: Obwohl Schiedsrichter Juan Soto bei dieser Szene nur wenige Meter daneben steht, bestraft er den Übeltäter lediglich mit einer Gelben Karte. Fast nebensächlich: Deportes Tolima feiert einen 2:0-Sieg.