Hamburger SV muss zahlen

29. März 2012 18:58; Akt: 29.03.2012 19:16 Print

30.000 Euro Strafe für Becherwurf

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Hamburger SV wegen mangelnden Schutzes des Gegners mit einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro belegt.

 (Bild: GEPA / Heute.at Montage)

(Bild: GEPA / Heute.at Montage)

Fehler gesehen?

Grund war ein Vorfall beim Ligaspiel des HSV gegen Werder Bremen am 18. Februar, als aus dem Hamburger Zuschauerblock in Richtung des Bremer Spielers Marko Marin ein Getränkebecher geworfen wurde, in dem sich ein Feuerzeug befand.

Marin wurde am Fuß getroffen, aber nicht verletzt. Der HSV kann noch Berufung einlegen.