"Wir sind ja nicht Manchester"

11. Juli 2012 22:14; Akt: 12.07.2012 01:04 Print

Austria-Arzt Kmen lehnt Pressluft-Behandlung ab

Keine Pressluft für Dare Vrsic! "Das gibt es bei uns nicht", erteilt Alexander Kmen den medizinischen Wünschen des Veilchen-Neuzugangs im "Heute"-Talk eine Absage. Grund: "Kaum Effekte, hohe Kosten."

Fehler gesehen?

Keine Pressluft für Dare Vrsic! "Das gibt es bei uns nicht", erteilt Alexander Kmen den medizinischen Wünschen des Veilchen-Neuzugangs im Heute-Talk eine Absage. Grund: "Kaum Effekte, hohe Kosten."

Vrsic ließ sich in Slowenien gerne die Beine in Plastik packen und mit Pressluft behandeln. "Das macht mich schneller", verriet er im Heute-Interview. Kmen sieht das anders: "Die Auswirkungen liegen im Promillebereich, ein Placebo-Effekt ist vielleicht möglich. Aber wir sind ja nicht Manchester United. Wenn wir das neben Höhenkammer und Spezial-Laufbändern installieren würden, müssten wir aus Platzgründen den Stephansdom mieten."

Heißt: Vrsic muss sich privat um seine Spezialbehandlung kümmern. Sportlich warten auf die Veilchen nach dem Cup-Auftakt am Samstag gegen Oberwart starke Testgegner: 1860 München (17.7.) und Hannover 96 (24.7.) waren schon fix, Mainz (30.7.) und Eintracht Frankfurt (7.8.) kommen dazu. Coach Peter Stöger: "Sehr gute Gradmesser."

Gerald Richter

>