Seit Abschied unglücklich

05. Januar 2018 11:39; Akt: 05.01.2018 11:43 Print

Beric zu Rapid? "Kann mir eine Rückkehr vorstellen"

Ex-Rapid-Stürmer Robert Beric musste seine Leihe abbrechen. Rapid will ihn zurück. Es scheitert am Geld. Beric macht den Fans aber Hoffnung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Sommer 2015 verlor Rapid Wien seinen Top-Stürmer Robert Beric. Der Slowene wechselte zu St. Etienne in die Ligue 1, Rapid kassierte 7,5 Millionen Euro Ablöse. Die Hütteldorfer scheiterten in Folge, einen Torjäger seines Formates zu verpflichten. 2014/15 erzielte Beric 27 Saisontore für die Grün-Weißen. In der aktuellen Saison kommt Joelinton als bester Stürmer auf magere fünf Treffer.

Doch auch Beric selbst muss sich seither mit weniger Toren zufrieden geben. Der 26-Jährige erlitt kurz nach seinem Wechsel einen Kreuzbandriss, spielte seither beim französischen Erstligisten kaum eine Rolle. Die Leihe zu RSC Anderlecht scheiterte, endete im Jänner ein halbes Jahr früher als geplant.

"Kann mir eine Rückkehr vorstellen"

Rapid witterte seine Chance, wollte eine Rückholaktion einfedeln. Beric erklärte im Gespräch mit Spox Österreich nun, warum diese scheiterte. "Rapid hat ein paar Mal bei meinem Manager angefragt", plaudert Beric aus. "St. Etienne und Rapid konnten sich im Sommer nicht einigen."

SCR-Sportdirektor Fredy Bickel gab zuletzt zu, dass der Deal aktuell aus finanzieller Sicht nicht machbar sei. Der Stürmer macht den Grün-Weißen aber Hoffnung für die Zukunft. Wenngleich er sich jetzt bei St. Etienne durchbeißen, seine zweite Chance nutzen will, bleibt sein Ex-Klub ein Thema.

"In Zukunft ist Rapid für mich eine Option. Ich kann mir eine Rückkehr auf jeden Fall vorstellen. Ich habe fantastische Erinnerungen an meine Zeit in Wien."

(Heute Sport)