Brasilien

11. November 2017 09:47; Akt: 11.11.2017 10:23 Print

Bittere Tränen! Neymar fängt im TV zum weinen an

Neymar wurde bei einer Pressekonferenz von seinen Gefühlen übermannt. Er brach in Tränen aus, als es um seine PSG-Situation ging.

DUELL: Das große Champions League-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Sommer wechselte Neymar für 222 Millionen Euro von Barca zu PSG. Sportlich läuft es für den Angreifer nach Maß. PSG führt souverän die Ligue 1 an. Nach zwölf Pflichtspielen hält er bei elf Toren und neun Assists.

Trotzdem häufen sich seit Wochen Berichte, wonach Neymar in seiner neuen Heimat unglücklich sei. Zwischen Neymar und Trainer Unai Emery sollen die Fetzen fliegen. Die Beziehung zu Stürmer-Star Edinson Cavani sei angespannt. Nur wenige Monate nach seinem Wechsel ranken sich schon Abschiedsgerüchte um den 25-Jährigen.

Neymar weint bei PK

Diese Berichte lassen den Brasilianer nicht kalt. Nach dem jüngsten 3:1-Ländertestsieg gegen Japan brach Neymar bei der Pressekonferenz in Tränen aus: "Mir tun diese Erfindungen in den Medien weh. Das hat mich sehr verletzt. Ich habe kein Problem mit Cavani und auch kein Problem mit dem Trainer. Ich bin nicht gekommen, um Unruhe zu stiften. Ich habe darüber auch mit unserem Nationaltrainer Tite gesprochen."

Tite saß daneben, nahm den Ausnahmekönner in Schutz: "Neymar ist ein toller Mensch, aber auch er ist nicht perfekt. Man darf nicht den Charakter eines anderen Menschen anzweifeln. Neymar hat einen tollen Charakter."



(Heute Sport)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alois aus V. am 11.11.2017 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Mitleid für Neymar...

    ...hält sich in Grenzen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alois aus V. am 11.11.2017 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Mitleid für Neymar...

    ...hält sich in Grenzen.