Offiziell bestätigt

08. März 2018 11:55; Akt: 08.03.2018 12:07 Print

Brisant! ÖFB trennt sich von Schiri-Boss Stuchlik

Fritz Stuchlik ist nicht mehr Schiedsrichter-Manager beim ÖFB. Der Verband gab die Trennung am Donnerstag offiziell bekannt.

Fritz Stuchlik ist nicht mehr Schiedsrichter-Manager des ÖFB. (Bild: picturedesk.com)

Fritz Stuchlik ist nicht mehr Schiedsrichter-Manager des ÖFB. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knalleffekt beim ÖFB! Der heimische Fußball-Verband trennt sich von Schiri-Boss Fritz Stuchlik. Offiziell wird von einer einvernehmlichen Vertragsauflösung gesprochen.

Der ÖFB gab die Entscheidung am Donnerstag zur Mittagszeit bekannt. Eine Begründung steht bisher noch aus.

Bis Sommer war Stuchlik für die Schiedsrichter-Besetzungen der Bundesliga zuständig, bis zur Trennung als Schiri-Manager für den ÖFB aktiv. In dieser Funktion organisierte er die Rahmenbedingungen der Unparteiischen.

Über eine Neubesetzung werde zeitnah entschieden, heißt es in einer ersten Aussendung.




(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Katze am 08.03.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War schon immer so

    Fast 25 Jahre hat es gedauert, dass es der ÖFB e.dlich kapiert hat! Schon seeehhhr lange!

    einklappen einklappen
  • manfred rosner am 08.03.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    was es alles gibt

    der war schon unfähig als er noch unterklassenvereine in wien gepfiffen hat. aber wenn man der Liebling vom Chef der schiedsrichterbesetzung ist, kommt man auch als niete weiter.

Die neusten Leser-Kommentare

  • manfred rosner am 08.03.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    was es alles gibt

    der war schon unfähig als er noch unterklassenvereine in wien gepfiffen hat. aber wenn man der Liebling vom Chef der schiedsrichterbesetzung ist, kommt man auch als niete weiter.

  • Katze am 08.03.2018 12:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War schon immer so

    Fast 25 Jahre hat es gedauert, dass es der ÖFB e.dlich kapiert hat! Schon seeehhhr lange!

    • Pfeiferl am 08.03.2018 13:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Katze

      Ich mag ihn auch nicht.Als Schiedsrichter war er aber um Klassen besser als das was heute pfeift.

    • Geri am 08.03.2018 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Katze

      Punktgenau, besser kann mans nicht schreiben

    einklappen einklappen