Liga gestoppt

13. März 2018 16:42; Akt: 13.03.2018 16:56 Print

Pistolen-Platzsturm! Das sagt "Grieche" Canadi

Damir Canadi liegt mit Atromitos Athen auf Europacup-Kurs, doch durch den PAOK-Skandal ist die Liga unterbrochen. "Alle sind geschockt", sagt Canadi.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ausnahmezustand in Griechenland! Nachdem PAOK-Präsident Ivan Savvidis mit einer Pistole den Platz stürmte, wurde der Liga-Betrieb unterbrochen. Mitten drin im Chaos steckt Ex-Rapid-Coach Damir Canadi.

Mit Atromitos Athen ist Damir Canadi auf Kurs in Richtung Europacup, wie es in der Liga weitergeht weiß niemand so genau. "Wir sind alle geschockt, selbst mein Team-Manager, der schon lange in Griechenland tätig ist, hat solche Zustände noch nie erlebt", erzählt der Wiener im Kurier.

"Es kennt sich niemand mehr aus"

Ausgerechnet am kommenden Wochenende wäre Canadi auf PAOK getroffen. Die beiden Vereine haben kein Problem miteinander, Atromitos hat sogar drei Leihspieler aus Saloniki im Kader. Nach dem Skandal gegen AEK Athen ist die Liga auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

"Durch die Unterbrechung haben wir nur ein Spiel in sechs Wochen, das ist für den Rhythmus nicht gut. Aktuell kennt man sich nicht mehr aus, wenn man auf die Tabelle schaut", so Canadi weiter.

Der Pistolen-Platzsturm

Der Schiedsrichter hatte beim Stand von 0:0 in der Schlussphase ein Tor von PAOK's Fernando gegen AEK Athen aberkannt. Begleitet von sieben Bodyguards stürmte der gebürtige Russe Ivan Savvidis den Platz. Er ging direkt zu Schiedsrichter Georgios Kominis – mit der Pistole an der Hüfte. Das Schiedsrichter-Gespann floh in den Kabinentrakt. Nach einer Bedenkzeit von über zwei Stunden soll sich Kominis entschieden haben, das Tor doch zu geben. Das sorgte für Ärger bei den Spielern von AEK. Sie weigerten sich, auf den Platz zurückzukehren. Die Partie wurde abgebrochen.

Mehr Infos zum Thema:
PAOK's Pistolen-Präsident: Die schockierenden Details

Fußball-Präsident stürmt mit Pistole Platz - Spiel-Abbruch!


(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.