Leverkusen gewinnt mit ÖFB-Trio

07. Dezember 2016 20:43; Akt: 18.03.2017 03:41 Print

Dortmund holt im Bernabeu 0:2-Rückstand auf

Was für eine Nacht im Santiago Bernabeu! Borussia Dortmund kämpfte sich gegen Real Madrid nach einem 0:2-Rückstand zurück in die Partie und fixierten den 2:2-Endstand, der den Schwarz-Gelben den Gruppensieg einbringt. Mit dem ÖFB-Trio Baumgartlinger, Dragovic und Özcan in der Startelf feierte Bayer Leverkusen einen klaren Heimerfolg.

 (Bild: Francisco Seco (AP))

(Bild: Francisco Seco (AP))

Fehler gesehen?

Was für eine Nacht im Santiago Bernabeu! einen klaren Heimerfolg.


Nach dem 2:2 in Dortmund endet auch die zweite Begegnung zwischen dem BVB und Real Madrid mit dem gleichen Ergebnis. Dabei musste die Elf von Thomas Tuchel im Santiago Bernabeu einen 0:2-Rückstand aufholen. Karim Benzema hatte die "Königlichen" mit einem Doppelpack in Front gebracht (28., 53.). Doch nach dem Seitenwechsel kam der BVB besser ins Spiel. Aubameyang (60.) und "Joker" Marco Reus in der 88. Minute fixierten den Ausgleich. Ronaldo hatte zuvor bei einem Stangenschuss Pech. 

Mit 21 Treffern stellte Borussia Dortmund auch einen Torrekord in der Gruppenphase der Champions League auf. Im Parallelspiel fixierte Legia Warschau mit einem 1:0-Heimerfolg über Sporting Lissabon den sensationellen Einzug in die K.o.-Phase der Europa League.

Leverkusen siegt mit ÖFB-Trio

Im für Bayer Leverkusen unbedeutenden letzten Gruppenspiel durfte gegen den AS Monaco das ÖFB-Trio Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic und Ramazon Özcan, der sein Champions League-Debüt feierte, ran. Die "Werkself" fuhr gegen eine runderneuerte Elf aus dem Fürstentum einen 3:0-Sieg ein. Yurchenko (30.), Brandt (48.) und de Sanctis, von dessen Rücken der Ball nach einem Wendell-Elfer ins eigene Tor sprang (82.) trafen. Im Parallelspiel fixierten die Tottenham Hotspur ohne Kevin Wimmer mit einem 3:1-Heimerfolg über ZSKA Moskau den Einzug in die Europa League. 
Porto zerlegt Leicesters B-Elf

Leicester Citys B-Elf kassierte in Porto eine echte Packung. Ohne Christian Fuchs verloren die "Foxes" beim portugiesischen Topklub mit 0:5. Damit qualifizierten sich die Portugiesen eindrucksvoll für das Achtelfinale der "Königsklasse". Der 2:0-Erfolg des FC Kopenhagen beim Club Brügge konnte daran nichts ändern. Die Dänen spielen im Frühjahr in der Europa League. 

Juventus holt sich den Gruppensieg

In der Gruppe H machte Juventus Turin mit einem 2:0-Heimerfolg über Dinamo Zagreb alles klar, fixierten den Gruppensieg. Der kroatische Meister, der in der Qualifikation Red Bull Salzburg ausgeschaltet hatte, scheidet als drittes Team mit null Punkten und null Toren aus der Fußball-"Königsklasse" aus. Mit einem torlosen Remis in Lyon holte sich der FC Sevilla den zweiten Gruppenplatz.

>