Auf Höhe der Mittellinie

03. September 2018 07:58; Akt: 03.09.2018 07:58 Print

Drohne krachte bei Gegner von Rapid auf das Spielfeld

Schock für die Spieler von Spartak Moskau! Beim Ligaspiel gegen Tabellenführer St. Petersburg stürzte eine Drohne auf das Spielfeld.

 (Bild: imago sportfotodienst)

(Bild: imago sportfotodienst)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Ligaspiel zwischen Zenit St. Petersburg und dem zehnmaligen russischen Fußballmeister Spartak Moskau ist es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall gekommen.

In der 65. Minute stürzte eine Drohne nahe der Mittellinie auf das Spielfeld. Das zeigen Aufnahmen des russischen Fernsehens. Verletzte gab es nicht, weder der Ursprung des unbekannten Flugobjektes noch der Grund für den Absturz sind bislang bekannt.

Spartaks russischer Nationalspieler Georgi Dschikija brachte das in zwei Teile zerbrochene Gerät zum Vierten Offiziellen. Danach wurde die Begegnung vor über 61.000 Zuschauern in St. Petersburg fortgesetzt. Die Partie endete 0:0, damit verteidigte Zenit seine Tabellenführung vor Spartak in der Premjer-Liga.

Rapid Wien trifft zum Auftakt der Europa League am 20. September (18.55 Uhr) auf Spartak Moskau.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Adrian am 03.09.2018 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hätte es ein Spieler getroffen wäre das schlecht

    Die Drohne tut mir das mehr leid als die Verzögerung, die hat nen Preis von über 700

  • Drakensang am 03.09.2018 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drohnen gehören verboten!

    Egal in welchen Bereichen sind die Drohnen sehr gefährlich und gehören meiner Meinung verboten.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Drakensang am 03.09.2018 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Drohnen gehören verboten!

    Egal in welchen Bereichen sind die Drohnen sehr gefährlich und gehören meiner Meinung verboten.

  • Adrian am 03.09.2018 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hätte es ein Spieler getroffen wäre das schlecht

    Die Drohne tut mir das mehr leid als die Verzögerung, die hat nen Preis von über 700