In Griechenland

13. September 2017 14:02; Akt: 13.09.2017 14:31 Print

Ex-Rapidler Canadi und Familie im Haus überfallen

Ex-Rapid-Trainer Damir Canadi soll in Griechenland Opfer eines Überfalls im eigenen Haus geworden sein.

Damir Canadi wurde Opfer eines Überfalls (Bild: GEPA-pictures.com)

Damir Canadi wurde Opfer eines Überfalls (Bild: GEPA-pictures.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Damir Canadi trainiert nach seinem Abschied von Rapid Wien den Klub Atromitos in Griechenland. Am Mittwoch tauchte ein Bericht des österreichischen Fach-Mediums weltfußball.at auf, wonach Canadi in seinem Haus in Griechenland Opfer eines Überfalls wurde.

Das Medium beruft sich dabei auf eigene Quellen bei Canadis Ex-Klubs Altach und Rapid. Von ihm selbst gibt es zu dem Vorfall noch keine Stellungnahme.

Seine Familie sei zum Tatzeitpunkt ebenfalls im Haus gewesen. Es soll sogar zu einer Betäubung gekommen sein.

Canadi: Rapid- und Altach-Trainer

Canadi war von November 2016 bis April 2017 Trainer bei Rapid. Seine Zeit in Hütteldorf verlief glücklos, er konnte im Schnitt nur 0,88 Punkte pro Spiel sammeln und musste daher vorzeitig gehen.

Davor sorgte er mit Altach für Aufsehen und sicherte sich sogar die Winterkrone in der Bundesliga. Seit Anfang Juli ist Canadi in Athen.

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.