Austria-Trainer sauer

26. November 2017 21:36; Akt: 26.11.2017 21:37 Print

Fink: "Schiedsrichter sind eh schlecht in Österreich"

Die Austria jubelte über einen Last-Minute-Sieg gegen den WAC. Trainer Thorsten Fink war im Anschluss trotzdem stinksauer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drama in der Lavanttal-Arena! Die Wiener Austria drehte am Sonntag in der Nachspielzeit das Gastspiel beim WAC, siegte dank des Goldtores von Raphael Holzhauser mit 2:1. Es war ein glücklicher Sieg der Veilchen, nicht nur aufgrund des sehr späten Siegestores.

Fink: "Eine Energie-Leistung"

Die Wolfsberger hatten das Spiel über weite Strecken im Griff, ließen viele Großchancen aus. "Das war eine unheimliche Energieleistung meiner Mannschaft am Ende", freute sich Coach Thorsten Fink nach dem Abpfiff, "von da her bin ich sehr stolz, dass die Mannschaft das so rumgerissen hat gegen einen stark kämpfenden WAC".

"Schiedsrichter schlecht in Österreich"

Der emotionale Sieg hinterließ beim 50-Jährigen merkbar Spuren. Fink konnte seine Aufregung beim Interview nicht verbergen. Zwei strittige Elfer-Szenen aus dem Spiel brachten ihn trotz Happy End nach dem Abpfiff auf die Palme: "Die Schiedsrichter sind eh schlecht hier in Österreich. Von da her gleicht sich am Ende vielleicht wieder alles aus." Auf beiden Seiten hätte es einen Elfmeter-Foulpfiff geben können. Schiedsrichter Christopher Jäger sah das anders.

"In Afrika wird so was nicht gepfiffen"

Keine Widerworte fand Fink auf die Rote Karte von Veilchen-Verteidiger Kadiri angesprochen: "Was soll ich sagen. Das soll man nicht machen, das ist ja klar. Das ist eine Tätlichkeit." Die Aktion, die Kadiris Tätlichkeit vorausging, trieb Fink allerdings die Zornesröte ins Gesicht: "Natürlich wurde er dort ein paar Mal hinten hart angegangen, dann auch wieder vom zweiten Mann. Der Schiedsrichter pfeift es überhaupt gar nicht. Zumindest schon einmal das erste muss abgepfiffen werden. Dann tritt er nach hinten aus und trifft den Spieler leicht. Von da her darf er das nicht machen, kommt aber im Fußball häufiger Mal vor. Ich werde mit ihm natürlich reden, dass das nicht geht bei uns hier in Österreich. In Afrika wird sowas vielleicht nicht gepfiffen, aber bei uns schon. Wie gesagt, wir reden mit ihm."


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Toni am 26.11.2017 22:24 Report Diesen Beitrag melden

    Schiedsrichterleistungen

    Die Schiedsrichterleistungen in Österreich sind tatsächlich generell nicht besonders gut. Die Ausbildung sollte reformiert werden. Die Fehler der Schiedsrichter gleichen sich über die ganze Saison gerechnet nicht immer aus.

    einklappen einklappen
  • Zotti am 27.11.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Blindschleiche würd mehr sehen

    Wo er recht hat, hat er recht ! Die Schiedsrichterleistungen sind sogar zeitweise skandalös ! Nicht nur im Austriamatch wo mind. 5 gelbe Karten gegen den WAC nicht gegeben wurden. Vor dem Ausschluss wurde Kadiri 2x klar gefoult. 2 Elfer wurden auch nicht gepfiffen. Wie kann ein Schiedsrichter nur das Handspiel von Kwilitia übersehen ? So blind kann man doch nicht sein.

  • Chrisw am 27.11.2017 06:12 Report Diesen Beitrag melden

    Österreich ist anders

    Dann soll er nach Deutschland zurück gehen. Wahrscheinlich ist er ja deshalb (so wie andere deutsche Trainer hier), da er dort keinen Platz bekam und Ö da oft als Ersatzquartier dienen kann. Dass hierzulande aber die Uhren anders ticken, weiß man ja. D ist in vielen Hinsichten perfekter, zumindest scheinmäßig. Amüsant ja auch immer seine Interviews mit Pariasek & Co....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zotti am 27.11.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Blindschleiche würd mehr sehen

    Wo er recht hat, hat er recht ! Die Schiedsrichterleistungen sind sogar zeitweise skandalös ! Nicht nur im Austriamatch wo mind. 5 gelbe Karten gegen den WAC nicht gegeben wurden. Vor dem Ausschluss wurde Kadiri 2x klar gefoult. 2 Elfer wurden auch nicht gepfiffen. Wie kann ein Schiedsrichter nur das Handspiel von Kwilitia übersehen ? So blind kann man doch nicht sein.

  • Chrisw am 27.11.2017 06:12 Report Diesen Beitrag melden

    Österreich ist anders

    Dann soll er nach Deutschland zurück gehen. Wahrscheinlich ist er ja deshalb (so wie andere deutsche Trainer hier), da er dort keinen Platz bekam und Ö da oft als Ersatzquartier dienen kann. Dass hierzulande aber die Uhren anders ticken, weiß man ja. D ist in vielen Hinsichten perfekter, zumindest scheinmäßig. Amüsant ja auch immer seine Interviews mit Pariasek & Co....

  • Toni am 26.11.2017 22:24 Report Diesen Beitrag melden

    Schiedsrichterleistungen

    Die Schiedsrichterleistungen in Österreich sind tatsächlich generell nicht besonders gut. Die Ausbildung sollte reformiert werden. Die Fehler der Schiedsrichter gleichen sich über die ganze Saison gerechnet nicht immer aus.

    • Kurt am 27.11.2017 07:56 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt leider ...

      Gegenfrage: Wer soll in Österreich die Schiri's ausbilden? Diejenigen, die nun altersmäßig in Schiri-Pension sind und zuvor unzählige Partien verpfiffen haben? Das man sich fragen musste, ob das ein "Tipp 3"-Spiel war?? Im Internationalen Vergleich sind nicht nur unsere Kicker (Holzhackertruppen wie Wolfsberg u.a.) UND unsere Schiris leider nicht mal Mittelmaß. "Waun's schon net kicken könnt's. haut's wenigst' eine" ....

    einklappen einklappen