Teamchef in London

11. März 2018 12:36; Akt: 11.03.2018 13:00 Print

Foda sieht Fan-Eklat und Tor von Kandidat Barnes

Chaos in London! Beim Spiel West Ham gegen Burnley (0:3) verjagten gefrustete Fans die Klub-Bosse aus dem Stadion – und stürmten den Rasen.

Bildstrecke im Grossformat »

Video: Hier stürmen West-Ham-Chaoten den Rasen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viel zu sehen gab es am Samstag für Franco Foda. Der ÖFB-Teamchef reiste nach London, um das Premier-League-Match zwischen West Ham und Burnley zu beobachten. Im Fokus des Deutschen: Marko Arnautovic und Ashley Barnes.

Der Burnley-Striker mit österreichischer Großmutter ist ein möglicher Teamkandidat, müsste aber zuvor eingebürgert werden. Foda wollte sich vor Ort ein Bild machen, ob die Aktion überhaupt in Frage kommt.

Die Antwort lautet wohl "Ja". Barnes erzielte beim 3:0-Sieg das 1:0 per Weitschuss ins Kreuzeck. Gleichzeitig löste er einen wilden Tumult auf den Tribünen aus.

Mehrere West-Ham-Fans stürmten aus Frust über den Rückstand den Platz. Einer der Chaoten war mit einer Eckfahne "bewaffnet". Die Spieler übernahmen kurzerhand den Job des Ordnungsdienstes. Einen "Flitzer" brachte ÖFB-Kandidat Barnes persönlich zu Fall.

"Ihr habt den Klub zerstört"

Zudem drangen Hunderte "Hammers"-Fans Richtung Haupttribüne vor, um dort die beiden Clubchefs David Gold und David Sullivan sowie die Vizepräsidentin Karren Brady lautstark zu beschimpfen. "Ihr habt unseren Klub zerstört" und "Lügen, Lügen, Lügen" wurde skandiert.

Die Verantwortlichen verließen daraufhin ihre Plätze, Sicherheitskräfte eskortierten sie ins Stadioninnere. West Ham sowie die Liga kündigten Untersuchungen. "Ich würde nicht sagen, dass ich mich bedroht gefühlt habe, aber auf dieser Welt weißt du nie. Es hat so gewirkt, als hätten die Fans genug gehabt, sie wollten ihre Emotionen zeigen", sagte Noble später.

Kinder auf der Ersatzbank

Top: Die Ersatzspieler des FC Burnley reagierten auf die angespannte Situation: Sie ließen einige Kinder, die auf den Rängen zwischen die Fronten zu geraten drohten, auf ihrer Bank Platz nehmen.






Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.