Besiktas-Vorstellung

30. August 2018 14:10; Akt: 30.08.2018 14:11 Print

Karius darf in der Türkei nicht über Özil sprechen

Loris Karius wurde bei Besiktas vorgestellt. Als Reporter Mesut Özil ansprechen, grätscht der Klub-Boss dazwischen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Spätestens seit dem verlorenen Champions-League-Finale mit Liverpool klebt der Ruf des Pannen-Keepers an seinen Torwart-Handschuhen: Loris Karius. Jetzt will der Deutsche in der Türkei neu durchstarten. Bei den Reds war für ihn nach dem Kauf von Romas Alisson Becker kein Platz mehr. Karius wechselte leihweise zu Besiktas Istanbul.

Dort wurde er jetzt vor der versammelten Presse offiziell vorgestellt. Bei der Pressekonferenz kam es zu einem heiklen Moment. Ein Reporter fragte Karius nach seinem Landsmann Mesut Özil. Vereinsboss Fikret Orman schritt ein, ehe der Goalie antworten konnte.

Er will nicht, dass Karius über Özil öffentlich spricht.

Der Fall Özil sorgt in Deutschland seit dem hitzig diskutierten Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan für Aufregung. Özil hat inzwischen seinen Rücktritt aus dem Nationalteam bekanntgegeben. DFB-Bundestrainer Jogi Löw plauderte am Mittwoch in seiner Analyse des WM-Debakels aus, dass er Özil nicht erreichen kann und mit ihm über diese Entscheidung noch nicht gesprochen hat.

Das Thema ist also ein heißes Pflaster, von dem Besiktas lieber die Finger lässt. Besiktas gilt als Erdoğan-kritischer Klub.

Team der 4. Runde
Expertenteam der 4. Bundesliga-Runde

Team der 3. Runde
Expertenteam der 3. Bundesliga-Runde

Team der 2. Runde
Expertenteam der 2. Bundesliga-Runde

Team der 1. Runde
Expertenteam der 1. Bundesliga-Runde


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Herbert Kappel am 30.08.2018 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wird teuer für die Türken

    Oder wird der in Türkische Lira bezahlt ?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herbert Kappel am 30.08.2018 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wird teuer für die Türken

    Oder wird der in Türkische Lira bezahlt ?

    • Rick am 30.08.2018 15:56 Report Diesen Beitrag melden

      @Herbert Kappel

      Eigentlich muß Karius zahlen, wenn er mitspielen will. Oder er handelt mit dem Gegner eine Torprämie aus.

    • Bjk 27 am 31.08.2018 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herbert Kappel

      Nein der wird mit Schilling bezahlt Null Ahnung von Fußball und dann noch ein Kommentar ablegen

    einklappen einklappen