Unfassbares Gehalt

13. Januar 2018 09:31; Akt: 13.01.2018 10:09 Print

Leak! Barca zahlt Messi bis zu 122 Millionen im Jahr

Lionel Messi gilt als bester Fußballer der Welt. Wie absurd hoch sein Gehalt bei Barca ist, drang nun durch einen Leak an die Öffentlichkeit.

Bildstrecke im Grossformat »
"Heute" weiß, wie viel unsere heimischen Sportstars im Jahr 2017 verdienten. Das folgende Ranking ist nach dem Stundenlohn der Athleten gereiht. Marcel Hirscher (Ski) Stundenlohn: 3,5 Millionen Euro Jahresverdienst: 3 Mio. Euro Der Salzburger fuhr im Jahr 2017 50 Minuten lang Rennen und triumphierte dabei neun Mal. David Alaba (Fußball) Stundenlohn: 215.482 Euro Jahresverdienst: 13 Millionen Euro Der Wiener spielte 2017 insgesamt 3.620 Minuten für seinen Klub Bayern München und die ÖFB-Nationalmannschaft. Jakob Pöltl (Basketball) Stundenlohn: 138.554 Euro Jahresverdienst: 2,3 Millionen Euro Der 21-Jährige in Diensten des NBA-Klubs Toronto Raptors machte in der laufenden Saison bis jetzt 205 Punkte. Marko Arnautovic (Fußball) Stundenlohn: 137.228 Euro Jahresverdienst: 7 Millionen Euro Der West-Ham-Legionär hält in der laufenden Spielzeit bei zwei Toren und zwei Vorlagen. Thomas Vanek (Eishockey) Stundenlohn: 105.046 Euro Jahresverdienst: 1,8 Millionen Euro Der Steirer stand insgesamt 17 Stunden auf dem Eis. Seine Bilanz: 22 Scorerpunkte Dominic Thiem (Tennis) Stundenlohn: 33.696 Euro Jahresverdienst: 5,5 Millionen Euro Der Niederösterreicher drosch auf dem Court 161 Stunden lang auf die Bälle ein und gewann 2017 das ATP-Turnier in Rio. Bernd Wiesberger (Golf) Stundenlohn: 6.803 Euro Jahresverdienst: 2 Millionen Euro Die Nummer 39 der Golf-Welt trat 2017 bei 27 Turnieren an. Mensur Suljovic (Darts) Stundenlohn: 4.539 Euro Jahresverdienst: 300.000 Euro Der beste Darts-Spieler des Landes kann sein Preisgeld bei der laufenden WM aber noch gehörig aufstocken. Valentin Pfeil (Marathon) Stundenlohn: 250 Euro Jahresverdienst: geschätzte 50.000 Euro Der Steyrer spulte 2017 unglaubliche 7.000 Kilometer im Training ab. 200 Kilometer lief er in Wettkämpfen, sein reines Preisgeld dabei belief sich gerade einmal auf 200 Euro.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lionel Messi verdient beim FC Barcelona mehr als 100 Millionen Euro pro Saison. Das geht aus Dokumenten hervor, die dem deutschen Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" von der Enthüllungsplattform Football Leaks zugespielt wurden.

Messis Fixgehalt beträgt demnach jährlich mehr als 71 Millionen Euro, dazu kommen ein einmaliger Bonus über 63,5 Millionen, eine Treueprämie über 70 Millionen und Erfolgsprämien. So kann sein Salär bis auf 122,5 Millionen Euro klettern.

Weiter berichtet Football Leaks, dass Messi 12 Millionen Steuern nachzahlen musste und ihn Real Madrid 2013 für 250 Millionen Euro aus dem Vertrag bei Barça kaufen wollte.

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dr. Bob 2 am 13.01.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Rechenkunst

    71 Mio + 63.5 Mio + 70 Mio + Erfolgsprämien = 122.5 Mio ?

    einklappen einklappen
  • John Milton am 13.01.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Welt

    Wie lange dafür ein Dachdecker arbeiten müsste. Fußball ist keine Arbeit im übrigen.

  • emmi33 am 13.01.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wer gut ist,

    kann sich's richten lassen...

Die neusten Leser-Kommentare

  • John Milton am 13.01.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    Kranke Welt

    Wie lange dafür ein Dachdecker arbeiten müsste. Fußball ist keine Arbeit im übrigen.

  • emmi33 am 13.01.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Wer gut ist,

    kann sich's richten lassen...

  • Daniel am 13.01.2018 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Messi ist auch jeden Cent wert und das zeigt er auch von Spiel zu Spiel und das ist auch gut so

    • mike am 13.01.2018 14:34 Report Diesen Beitrag melden

      nee

      mit einem balk gut umgehen zu koennen, auch wenn man der beste sein sollte, ist nie und nimmer so viel wert. das ist eine beleidigung gegenueber hart arbeitenden menschen, die nicht mal nen bruchteil davon ihr leben lang verdienen.

    einklappen einklappen
  • Dr. Bob 2 am 13.01.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Rechenkunst

    71 Mio + 63.5 Mio + 70 Mio + Erfolgsprämien = 122.5 Mio ?

    • S. Kurz am 13.01.2018 11:11 Report Diesen Beitrag melden

      Ohne Studienabschluss

      63.5 Mio sind einmalig und werden wohl über die Vertragslaufzeit oder auf einmal bezahlt. Im Schnitt ist's dann die kolportierte Zahl. Lg Basti

    einklappen einklappen