Gruppen G & H

13. September 2017 22:22; Akt: 13.09.2017 23:26 Print

Leipzig startet mit Remis in Champions League

RB Leipzig kommt gegen Monaco nicht über 1:1-Remis hinaus. Dortmund verliert in Tottenham mit 1:3, während Ronaldo mal wieder doppelt trifft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bullen schreiben erstmals in der Königsklasse an - allerdings reicht es nach dem 1:1 gegen Monaco nur zu einem Punkt. Dortmund verliert ein spektakuläres Spiel gegen Tottenham mit 1:3. Titelverteidiger Real lässt beim 3:0 gegen APOEL Nikosia nichts anbrennen - Ronaldo feiert einen Doppelpack. Alle Ergebnisse der Gruppen G und H.

Forsberg erzielt erstes Bullen-Tor in der Champions League

Bei der Champions-League-Premiere von Leipzig gegen den französischen Meister Monaco brauchten die Bullen (Sabitzer und Ilsanker in der Startelf) eine halbe Stunde, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Doch dann eilte Forsberg nach einem schönen Lochpass allen auf und davon, humorlos schoss er aus kurzer Distanz und spitzem Winkel zur Führung ein.

Das 1:1 fiel aber keine zwei Minuten später. Nach einer Flanke von rechts köpfte Sidibe Richtung Tielemans und der belgische Neuzugang erzielte im zweiten Versuch den Ausgleich - bei dem es dann auch nach 90 gespielten Minuten plus Nachspielzeit blieb.

Im zweiten Spiel der Gruppe gelang Besiktas die Überraschung. Die Türken gewannen beim favorisierten FC Porto letztlich klar mit 3:1.

Gruppe G:

Torschützen: Forsberg (33.); Tielemans (35.)


Torschützen: Tosic (21./Eigentor); Talisca (13.), Tosun (28.), Babel (86.)

Dortmund bei Tottenham im Pech

In der Partie Tottenham gegen den BVB eröffnete ein alter Bekannter aus BVB-Sicht nach vier Minuten den Torreigen: Tottenhams Son, früher bei Leverkusen engagiert, ließ auf links alle stehen und schoss aus spitzem Winkel zur Führung der Spurs ein.

Doch der BVB antwortete nur sieben Minuten später: Neuzugang Yarmolenko schweißte den Ball aus der Distanz äußerst sehenswert in den Winkel. Lange währte die Freude über den Ausgleich aber nicht: Kane war in der 15. Minute nach einem nicht ganz regelkonformen Zweikampf auf und davon, wie Son brachte auch er den Ball aus spitzem Winkel erfolgreich im Tor unter.

In Hälfte zwei kam es noch dicker für die Deutschen: Erst erzielte Aubameyang per Drop-Kick den Ausgleich, doch der Schiedsrichter entschied zu Unrecht auf Abseits. Dann fand Eriksen am Strafraum den freistehenden Kane und der Angreifer stellte mit einem präzisen Flachschuss ins lange Eck auf 3:1. In der Schlussphase flog Vertonghen nach einem Ellbogen-Check gegen Götze noch mit Gelb-Rot vom Platz - Tor fiel aber keines mehr.

Ronaldo trifft weiter wie am Fließband

Im Santiago Bernabeu wurde Reals Superstar Ronaldo gegen APOEL Nikosia nach 20 Sekunden ein erstes Mal abgeklopft. In der 12. Minute gab der Portugiese die passende Antwort: Nach einem Stanglpass von Bale erzielte er das 1:0 - sein 106. Tor in der Champions League.

Das 2:0 besorgte abermals der Weltfußballer selbst. Nikosias Lago berührte im Strafraum den Ball mit der Hand, den fälligen Elfmeter versenkte „CR7“ ohne Mühe im Tor (52.). Der Titelverteidiger dominierte nach Belieben: Ramos traf per Fallrückzieher zum 3:0-Endstand (61.).

Gruppe H:

Torschützen: Ronaldo (12., 52./Elfer), Ramos (61.)


Torschützen: Son (4.), Kane (15., 60.); Yarmolenko (11.)
Gelb-Rote Karte: Vertonghen (91.)

(ak)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.