Hinterseer trifft gegen Bremen

20. Februar 2016 17:22; Akt: 09.03.2016 03:40 Print

Müller und Lewandowski retten Bayern gegen frechen Aufsteiger

Der FC Bayern München ist haarscharf einer Blamage vorbeigeschrammt. Gegen Aufsteiger Darmstadt reichte es für die Münchner am Ende aber doch für einen 3:1-Heimsieg. Alaba und Co. Durften sich bei Thomas Müller bedanken, der das Spiel mit einem Doppelpack drehte. Lewandowski setzte den Schlusspunkt mit dem 3:1. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Lukas Hintersser, der gegen Werder Bremen traf.

Fehler gesehen?

Der und Co. Durften sich bei Thomas Müller bedanken, der das Spiel mit einem Doppelpack drehte. Lewandowski setzte den Schlusspunkt mit dem 3:1. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Lukas Hintersser, der gegen Werder Bremen traf.


Ausgerechnet der einzige gebürtige Münchner am Platz – Sandro Wagner – brachte die Lilien aus Darmstadt gegen den haushohen Favoriten in der ersten Halbzeit in Führung. Als die Fans noch mehrheitlich am Pausenbuffet standen, schlug Müller erstmals zu, der 1:1-Ausgleich kurz nach der Pause. Mit einem sehenswerten Treffer zum im Fallen sorgte Müller dafür, dass es doch noch Jubel in der Allianz-Arena gab. 

Den Schlusspunkt setzte Robert Lewandowski mit dem 3:1 in der 85. Minute. David Alaba spielte als Linksverteidiger durch, Franck Ribery gab sein Comeback bei den Münchnern.

Tor von Hintersser

Im Rhein-Derby setzte sich Borussia Mönchengladbach ohne den erkrankten Martin Hinteregger mit 1:0 gegen Peter Stögers FC Köln durch. Ingolstadt besiegte Abstiegskandidaten Werder Bremen mit 2:0, Lukas Hinterseer traf zur Entscheidung in der Schlussminte. Das Duell der Champions League-Kandidaten zwischen Hertha und Wolfsburg endete 1:1.

Mit einem 3:2-Sieg gegen Julian Baumgartlingers Mainzer gab Hoffenheim ein Lebenzeichen im Abstiegskampf von sich.

>