"Unangebracht"

13. November 2017 13:34; Akt: 13.11.2017 13:42 Print

ORF-Boss rügt Pariasek für skandalösen Franco-Sager

"Die Franco-Ära begann also in Spanien." Mit diesem Wortspiel sorgte ORF-Moderator Rainer Pariasek für Kopfschütteln. Jetzt rügt ihn sein Chef.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In "Sport am Sonntag" wurde Sonntagabend über das ÖFB-Teamcamp in Marbella berichtet. Das Nationalteam hatte sich dort unter Neo-Teamchef Franco Foda sieben Tage vorbereitet, bevor es am Dienstag im Test-Hit auf Uruguay trifft. ORF-Anchorman Rainer Pariasek sagte in seiner Anmoderation: "Die Franco-Ära begann also in Spanien."

Umfrage
Was halten Sie von Rainer Pariasek?

Franco-Sager mit breitem Lächeln

Mit einem breiten Lächeln untermalte der 53-jährige Wiener sein Wortspiel mit dem faschistischen, spanischen Diktator Francisco Franco. Ernster Hintergrund: Unter der "Franco Ära" ist der "Franquismus" in Spanien unter dem Diktator Francisco Franco (1939-1975) bekannt, der in Spanien zum Bürgerkrieg und über 100.000 Opfern führte.

Trost: "Völlig unangebracht"

ORF-Sportboss Hans Peter Trost stößt der Sager von Pariasek sauer auf. Er will "das Geschichts-Bewusstsein intern schärfen lassen", wie er den "Standard" am Montag wissen ließ.
Trost hält den Satz für "völlig unangebracht".

Pariasek legte bereits Anfang November bei der Wahl zu Österreichs Sportler des Jahres eine peinlichen Auftritt hin. Er machte auch vor dem Namen des neuen Teamchefs Franco Foda keinen Halt. Mit einem Augenzwinkern fragte er Co-Moderatorin Mirjam Weichselbraun, ob sie wisse, was Foda auf Portugiesisch bedeute. Die Antwort ("kostenloser Geschlechtsverkehr") blieb der ORF-Mann schuldig.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Richard Lego Österreicher am 13.11.2017 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Man muß sich vorstellen

    dieser Pariasek gebärdet sich wie ein Wahnsinniger und bekommt grad mal eine "Rüge". Wenn du dir in der Privatwirtschaft ein Zehntel davon erlaubst, bist weg vom Fenster...so eine Frechheit...

    einklappen einklappen
  • Como am 13.11.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Unverschämt

    Der glaubt er ist witzig. Wenn man sich die Moderatoren des ORF so anschaut sollte man abschalten und die Gebühren verweigern.

  • skyfarmer am 13.11.2017 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hr

    der ist nur peinlich.. seine Aussagen kann er sich sparen dieser typ.. ein no go.. hoffe der orf reagiert dementsprechend

Die neusten Leser-Kommentare

  • L.H am 13.11.2017 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    p.p.

    Sollte Ihm der ORF wegen andauernder Provokationen nicht aus dem Verkehr ziehen überlegen wir uns eine Demonstration vorm ORF es kann nicht sein das der Staatliche Rundfunk solche Leute beschäftig der ist genau so schlimm wie Doping

  • Yve Stritzi am 13.11.2017 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hm

    Theater wegen nix

  • Hubert Huber am 13.11.2017 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Leider kein Fachmann

    Der Star-Moderator im ORF-Sport will witzig sein und ist oft daneben - Hauptproblem aber, Fachmann ist er in keiner Sportart, nur ein Liebkind der Führungskräfte.

  • skyfarmer am 13.11.2017 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hr

    der ist nur peinlich.. seine Aussagen kann er sich sparen dieser typ.. ein no go.. hoffe der orf reagiert dementsprechend

  • Como am 13.11.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Unverschämt

    Der glaubt er ist witzig. Wenn man sich die Moderatoren des ORF so anschaut sollte man abschalten und die Gebühren verweigern.