Aufreger

12. März 2018 16:52; Akt: 12.03.2018 16:56 Print

Pyro: Falsches Politik-Spiel mit dem heißen Feuer

Die geplante Aufhebung der Pyrotechnik-Ausnahmeregelung sorgt für Aufregung. Vor allem ein Argument der Politik – "krebserregende Stoffe"– überrascht.

 (Bild: GEPA-pictures.com)

(Bild: GEPA-pictures.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 2010 ist Pyrotechnik in Österreichs Sportstätten verboten. Mit einer Ausnahmeregelung waren die umstrittenen bengalischen Feuer dennoch im Einsatz – vor allem in der Fußball-Bundesliga bei Spielen von Rapid, Austria und Sturm Graz sowie beim legendären Nachtslalom in Schladming.
Per Erlass wird das Innenministerium in den nächsten Tagen diese Ausnahmen kippen.

Umfrage
Sind Sie für das Pyrotechnik-Verbot?
40 %
58 %
2 %
Insgesamt 286 Teilnehmer

UEFA-Studie

ÖVP-Polizeisprecher Karl Mahrer verweist dabei auf eine Studie der UEFA, die nicht nur vor den hohen Temperaturen von bis zu 2.500 Grad Celsius warnt. Auch von "akuten toxischen Wirkungen" und "krebserregenden Folgen" ist die Rede.

Heißt: Die Regierungsparteien ÖVP und FPÖ kippen das Rauchverbot in der Gastronomie, negieren dabei die von Experten prognostizierten schwerwiegenden Folgen für die Gesundheit – der Stopp für die Pyrotechnik unter freiem Himmel erfolgt jedoch unter anderem mit dem Argument "krebserregende Stoffe". Da soll sich einer auskennen.

Rapid und Austria gemeinsam

Die Wiener Vereine Rapid und Austria jedenfalls wollen das Pyro-Aus nicht kampflos hinnehmen. Bei der Klub-Konferenz am 18. und 19. März steht das Thema auf der Bundesliga-Tagesordnung. Ziel: Als Liga vereint gegen das Verbot auftreten.


Das könnte Sie auch interessieren:

(kp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom Tom am 12.03.2018 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Habs ja gleich gesagt

    Ist genau das was ich schon als Kommentar geschrieben habe. Wurde aber nicht veröffentlicht. Die Clubs tun sich in dieser Sache zusammen. Und die Rauzer die das gutheißen von denen glaub ich nicht das sie auf der WEST stehn und husten. Ja WEST auch wenn das Stadion gedreht wurde. Das wird auch sicher einige Wählerstimmen kosten. Meine sicher. Aber das ist nur die Spitze des Eisberges. Viel Spaß noch

  • Leopold am 12.03.2018 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ungut

    Bitte welche Komplexler brauchen so ein Feuerwerk?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Leopold am 12.03.2018 19:53 Report Diesen Beitrag melden

    Ungut

    Bitte welche Komplexler brauchen so ein Feuerwerk?

  • Tom Tom am 12.03.2018 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Habs ja gleich gesagt

    Ist genau das was ich schon als Kommentar geschrieben habe. Wurde aber nicht veröffentlicht. Die Clubs tun sich in dieser Sache zusammen. Und die Rauzer die das gutheißen von denen glaub ich nicht das sie auf der WEST stehn und husten. Ja WEST auch wenn das Stadion gedreht wurde. Das wird auch sicher einige Wählerstimmen kosten. Meine sicher. Aber das ist nur die Spitze des Eisberges. Viel Spaß noch