"Von den Besten lernen"

07. Dezember 2016 22:49; Akt: 08.12.2016 12:34 Print

Rapid brennt auf "Vorbereitungsspiel auf höchstem Niveau"

Sportlich ist der letzte Europa League-Auftritt von Rapid Wien im Jer Saison 2016/17 unbedeutend, die Hütteldorfer haben keine Chance mehr aufs Weiterkommen. Doch gegen Athletic Bilbao geht es um mehr. Um die Ehre, um Selbstvertrauen und darum, den gut 22.000 Fans im Allianz Stadion etwas zu bieten.

 (Bild: GEPA pictures/ Philipp Brem)

(Bild: GEPA pictures/ Philipp Brem)

Fehler gesehen?

Sportlich ist der letzte geht es um die Ehre, um Selbstvertrauen und darum, den gut 22.000 Fans im Allianz Stadion etwas zu bieten. 


"Das ist ein Vorbereitungsspiel auf hohem Niveau gegen einen attraktiven Gegner. Wir können uns Selbstvertrauen holen, etwas Positives mitnehmen und wollen den Fans etwas bieten", schildert Rapids Neo-Coach Damir Canadi die Ausgangslage. Sein Team sieht er im Aufwind. "Wir haben uns zuletzt ergebnismäßig stabilisiert. Jeder Spieler ist bereit." 

Dabei blickt der Coach der Hütteldorfer bereits Richtung Wochenende. Das Liga-Duell gegen die SV Ried ist sportlich wichtiger, die Personaldecke der Grün-Weißen angespannt. "Es ist ein schmaler Grat, aber wir müssen es so annehmen, wie es ist." Gegen die Basken soll ein erster Schritt Richtung "Festung Hütteldorvf" gemacht werden, "dass wir in Zukunft hier nicht leicht schlagbar sind." 

Doch der Rekordmeister weiß um die Qualitäten des baskischen Spitzenteams, das ohne Topstürmer Aritz Aduriz anreiste. "Der Unterschied zu anderen spanischen Mannschaften ist, dass sie extrem pressen, aber auch stark am Ball sind. Da wird unser System auf die Probe gestellt, doch man kann nur von den besten lernen", gibt sich Rapids Kapitän Mario Sonnleitner zuversichtlich.

Auch Canadi rechnet mit einem harten Kampf. "Ich gehe davon aus, dass sie die Gruppe gewinnen wollen. Dafür ist ein Sieg notwendig. Sie haben einen großen Kader und gute Möglichkeiten, Spieler zu ersetzen." 

>