Champions League

13. Februar 2018 22:40; Akt: 13.02.2018 23:11 Print

Tottenham holt gegen Juventus ein 0:2 auf

Schwerarbeit für Juventus! Der Vorjahres-Finalist kam im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Tottenham über ein 2:2-Remis nicht hinaus.

DUELL: Das große Champions League-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Champions League ist zurück – und wie! Im ersten Achtelfinal-Hinspiel trennten sich Juventus und Tottenham in einer packenden Partie mit einem 2:2-Remis. Gonzalo Higuain brachte die "Alte Dame" mit 2:0 in Front (2., 9.), Harry Kane verkürzte vor der Pause (35.). Christian Eriksen glicht per Freistoß aus (71.). Die Spurs haben im Rückspiel (7. März) damit ausgezeichnete Chancen.

Umfrage
Wer gewinnt die Champions League?
4 %
11 %
2 %
27 %
8 %
8 %
14 %
21 %
1 %
1 %
3 %
0 %
Insgesamt 371 Teilnehmer

Juve begann überfallsartig. Schon nach 78 Sekunden versenkte Higuain eine Pjanic-Flanke volley und aus der Drehung zum 1:0 im Netz. Schönheitsfehler: Der Argentinier stand dabei knapp im Abseits. In Minute neun klingelte es erneut im Gehäuse der Briten. Higuain traf per Foul-Elfer zum 2:0 (9.).

Kane trifft schon wieder

Tottenham erholte sich vom Schock. Erst scheiterte Topstar Harry Kane mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Goalie-Legende Gigi Buffon (26.). Im Gegenzug vergab Higuain die Riesen-Chance auf das 3:0. Tottenham bedankte sich - und zwar in Person von Kane. Der Brite umkurvte Buffon und verkürzte auf 1:2 (35.). Siebentes Champions-League-Tor in dieser Saison.

Higuain vernebelt Elfer

Kurz vor dem Wechsel erneut Aufregung! Douglas Costa wurde im Sechzehner zu Fall gebracht. Den fälligen Penalty pfefferte Higuain jedoch an die Latte (45.). Es blieb beim 2:1 zur Pause.

Nach dem Wechsel lauerte Tottenham auf Konter – und bekam sie. Federico Bernardeschi scheiterte mit einem feinen Schuss (56.), Mario Mandzukic köpfelte Goalie Hugo Lloris an (57.). Das Tor machten aber die Gäste. Christian Eriksen verwandelte einen Freistoß flach und direkt zum 2:2 (72.). Buffon machte dabei keine gute Figur.

Beim 2:2 blieb es dann auch. Das Rückspiel verspricht damit Hochspannung.

Bereits für klare Verhältnisse sorgte Manchester City – 4:0 gegen den FC Basel. Für Torschützen und Highlights klicken Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.