Gold, Silber, Bronze

22. Februar 2018 09:44; Akt: 22.02.2018 09:52 Print

Die drei Olympia-Märchen unserer Gebrüder Matt

Drei Brüder, drei Medaillen, drei verschiedene Farben. Die unglaubliche Olympia-Geschichte der Ski-Familie Matt.

MIchael Matt jubelt über Slalom-Bronze. Sein Bruder Andreas (links) gewann 2010 Silber im Skicross, Mario (rechts) 2014 Gold im Slalom.
 (Bild: picturedesk.com)

MIchael Matt jubelt über Slalom-Bronze. Sein Bruder Andreas (links) gewann 2010 Silber im Skicross, Mario (rechts) 2014 Gold im Slalom. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Michael Matt machte sich am Donnerstag schon auf den Weg zum Auto, hatte mit dem Olympia-Slalom von Pyeongchang schon abgeschlossen. Zu unrecht. Henrik Kristoffersen, Halbzeit-Führender, schied völlig unerwartet aus, schenkte den für viele sicher geglaubten Sieg her. Hinter Andre Mhyrer und Ramon Zenhäusern lachte plötzlich Matt vom Podium. Der jüngste der drei Matt-Brüder holte Olympia-Bronze!

Gold, Silber, Bronze

Damit komplettierte er den Olympischen Medaillensatz seiner Familie. Denn Michael durften schon seine Geschwister Andreas und Mario über Edelmetall bei Winterspielen jubeln.

2010 machte Andreas Matt im Skicross den Anfang. Der 35-Jährige wurde in Vancouver Zweiter. Ein Jahr nach seinem Weltmeistertitel eroberte Andreas in Kanada Silber.

Vier Jahre später schlug die Stunde von Mario. Der 38-Jährige ist inzwischen im hochverdienten Ski-Ruhestand, blickt auf eine grandiose Karriere zurück. Der dreifache Weltmeister vergoldete in Sotschi 2014 auch bei Olympia seine sportliche Vita.

Der erst 24-Jährige Michael komplettierte nun den Medaillensatz im Matt'schen Trophäenschrank.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.