Superstar klärt auf

05. März 2018 10:25; Akt: 05.03.2018 10:54 Print

Hat Hirscher ein Foto mit Strache verweigert?

Sportminister Heinz-Christian Strache war bei Olympia vor Ort, ein Foto mit Marcel Hirscher gibt es aber nicht. Jetzt räumt der Ski-Star mit Gerüchten auf.

Bildstrecke im Grossformat »
Die rot-weiß-roten Sternstunden der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. GOLD: David Gleirscher im Rodel-Einsitzer Mit vier sensationellen Läufen eröffnete der Tiroler den österreichischen Medaillen-Reigen. GOLD: Marcel Hirscher in der Alpinen Kombination. Endlich! Marcel Hirscher schnappte sich gleich in seinem ersten Bewerb in Pyeongchang die heiß ersehnte Olympia-Goldene. GOLD: Matthias Mayer im Super-G. Der Abfahrts-Olympiasieger 2014 setzte in Pyeongchang noch einen drauf. Drei Tage nach dem Sturz im Kombi-Slalom fuhr Mayer zu Gold im Super-G. GOLD: Marcel Hirscher im Riesentorlauf. Im Riesentorlauf legte Marcel Hirscher die zweite Goldene nach. Und das in beeindruckender Manier. Hirscher nahm Verfolger Henrik Kristoffersen 1,27 Sekunden ab. GOLD: Anna Gasser im Big Air Mit dem Cap Double Cork 1080 krönte sich Anna Gasser zur ersten Olympiasiegerin im Big Air. Damit war die Enttäuschung vom verblasenen Slopestyle-Finale vergessen. SILBER: Peter Penz/Georg Fischler im Rodel-Doppelsitzer. Peter Penz und Georg Fischler legten im Rodel-Doppelsitzer die Silbermedaille für den Rodelverband nach. SILBER: Anna Veith im Super-G. Anna Veith sah lange wie Olympiasiegerin aus. Dann kam die Snowboard-Spezialistin Ester Ledecka und raste zur Goldenen. Bronze: Lukas Klapfer im Einzel von der Normalschanze Lukas Klapfer holte sich seine erste Olympia-Einzelmedaille von der Normalschanze. BRONZE: Dominik Landertinger im Biathlon-Einzel Dominik Landertinger holte in Pyeongchang seine vierte Olympia-Medaille, die erste im Einzel. BRONZE: Rodel-Team in der Staffel Madeleine Egle, Olympiasieger David Gleirscher und die Silbernen Peter Penz/Georg Fischler fuhren in der Team-Staffel zu Bronze. BRONZE: Katharina Gallhuber im Slalom Die Niederösterreicherin Katharina Gallhuber fuhr im Damen-Slalom sensationell auf Rang drei. BRONZE: Michael Matt Michael Matt holte im Slalom eine Bronzemedaille, mit der er gar nicht gerechnet hatte. Der Tiroler profitierte vom Aus von Henrik Kristoffersen. BRONZE: Nordische Kombinierer im Teambewerb. Mario Seidl, Lukas Klapfer, Wilhelm Denifl und Bernhard Gruber kombinierten sich zur Bronzemedaille. SILBER: Die ÖSV-Asse eroberten im Teambewerb den zweiten Rang. Unsere Ski-Helden: Stephanie Brunner, Katharina Gallhuber, Katharina Liensberger, Manuel Feller, Michael Matt, Marco Schwarz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufmerksamen Beobachtern blieb es nicht verborgen. Obwohl Sportminister Heinz-Christian Strache bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang vor Ort weilte, gibt es kein gemeinsames Foto des FP-Politikers mit Ski-Superstar Marcel Hirscher.

Wilde Spekulationen waren die Folge. Vor allem in den Online-Foren fragten sich viele: Hat der Doppel-Olympiasieger etwa ein Bild mit Strache verweigert?

Olympia-Highlight

Jetzt räumt Hirscher selbst mit den Gerüchten auf. "Ich war recht verwundert, als ich davon gehört habe", erklärt der 29-Jährige am Rande der Kranjska-Gora-Rennen. "Das ist völliger Schwachsinn", stellt er klar. "Warum sollte ich kein Foto mit dem aktuellen Sportminister machen?"

Strache selbst gratulierte Hirscher noch am Sonntag zu seinem Triumph im Gesamtweltcup, dem mittlerweile siebten in Folge. "Marcel Hirscher hat nach seiner schweren Verletzung in der Vorbereitungsphase heuer die beste Saison in seiner glanzvollen Karriere hingelegt", ließ der Vizekanzler per Aussendung wissen. "Mit zweimal Olympia-Gold, dem Rekordsieg im Gesamtweltcup und dem Gewinn der Spezialwertungen in Riesentorlauf und Slalom hat Marcel Hirscher abermals seine herausragende Stellung im alpinen Skisport unter Beweis gestellt.“


Das könnte Sie auch interessieren:

(red.)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans am 05.03.2018 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Trennung von Sport und Politik

    Ich finde es gut, dass Marcel Hirscher Sport und Politik trennen kann. Leider dürfte er mit seinem Statement jetzt einen Platz auf der schwarzen Liste der Antifa haben. Alles Gute!

    einklappen einklappen
  • Franz Absberg am 05.03.2018 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Meinungsfreiheit!

    War halt wieder eine typische Fake News der Linken. Wenn Politik von Sport, Kunst und Unterhaltung nicht getrennt gesehen wird, würde die Mehrheit der Bevölkerung wegen der überwiegen linken Staatskünstler nicht ins Theater, Kabarett gehen oder wegen der linkslastigen Information nicht ORF sehen! Bei Sportlern interessiert ebenfalls nicht ihre politische Einstellung, sondern ihre Leistung!

  • Tex Wanke am 05.03.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht drauf achten !

    Versuch der Linken Unruhe zu stiften...

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Poidinger am 05.03.2018 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Haltung

    Wenn ein Mensch Haltung zeigt ist das OK. Man muss sich nicht überall anbiedern.

  • Julia H am 05.03.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn . . .

    . . . aus der linken Ecke! Weshalb sollte der beste Schifahrer ever ein Foto mit dem aktuellen Sportminister vermeiden? Es hat sich eben nicht so ergeben. Basta!

  • na wenn schon am 05.03.2018 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    recht hat er

    und vollkommen richtig, wenn er sich NICHT politisch outet ! wer frage ich mich, möchte schon freiwillig mit einem politiker - egal welchen coleurs - auf einem foto abgelichtet werden ? jeder affe in schönbrunn wäremir da lieber.

  • Tex Wanke am 05.03.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht drauf achten !

    Versuch der Linken Unruhe zu stiften...

    • Krenn am 05.03.2018 21:55 Report Diesen Beitrag melden

      Gs

      Eher der minderbemittelten Poster, die wieder einmal eine Verschwörung sehen

    einklappen einklappen
  • Franz Absberg am 05.03.2018 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Meinungsfreiheit!

    War halt wieder eine typische Fake News der Linken. Wenn Politik von Sport, Kunst und Unterhaltung nicht getrennt gesehen wird, würde die Mehrheit der Bevölkerung wegen der überwiegen linken Staatskünstler nicht ins Theater, Kabarett gehen oder wegen der linkslastigen Information nicht ORF sehen! Bei Sportlern interessiert ebenfalls nicht ihre politische Einstellung, sondern ihre Leistung!