Weltcup hat Vorrang

14. Februar 2018 00:27; Akt: 14.02.2018 00:27 Print

Schade! Gold-Hirscher lässt Team-Bewerb fix aus

Marcel Hirscher wird in Pyeongchang 2018 nur noch den RTL und den Slalom in Angriff nehmen, danach gilt der volle Fokus dem Sieg im Gesamt-Weltcup.

Bildstrecke im Grossformat »
Marcel Hirscher, als feststand, dass er Gold in der Olympia-Kombi erobert hat. Hirscher ahnte schon, dass das zu Gold reichen könnte - er sollte recht haben. Hirscher holte das Letzte aus sich heraus. Marcel Hirscher, als feststand, dass er Gold in der Olympia-Kombi erobert hat. Hirscher holte Gold vor dem Franzosen-Duo Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet. Marcel Hirscher legte den Grundstein zum Sieg mit einer grandiosen Abfahrt. Marcel Hirscher jubelt mit Pinturault und Muffat-Jeandet um die Wette. Marcel Hirscher ist am Ziel seiner Träume, krönt die Karriere mit dem ersten Olympia-Gold. Das Siegespodest der letzten Kombination bei Olympischen Spielen. Marcel Hirscher flankiert von Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet. Marcel Hirscher hat sein erstes Olympia-Gold in den Händen. Marcel Hirscher bejubelt seine Gold-Fahrt im Riesentorlauf. Das Gold-Podest im Riesentorlauf: Marcel Hirscher flankiert von Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault. Marcel Hirscher bejubelt seine zweite Goldene. Die emotionale Siegerehrung in Pyeongchang. Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturualt bekommen die Medaillen. Marcel Hirscher holte im Riesentorlauf die zweite Goldmedaille in Pyeongchang. Aufs Siegerpodest schafften es auch Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault. Marcel Hirscher ist am Ziel seiner Träume, hält zwei Mal Gold in den Händen. Die Doppel-Goldene wurde auch richtig im Österreicher-Haus gefeiert. Die dritte Goldene im Slalom blieb Marcel Hirscher verwehrt. Der Salzburger schied bereits im ersten Durchgang aus, nimmt trotzdem zwei Mal Gold mit nach Hause.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marcel Hirscher ist Olympia-Sieger! Der Salzburger hat sein letztes "Puzzle-Teil" in der großen Karriere bereits in der Kombination eingefahren. Mit Gold im Rücken kann der 28-Jährige nun Slalom und RTL ganz locker angehen. Ein Antreten im Teambewerb ist aber trotzdem kein Thema.

"Eigentlich könnte ich schon nach Hause fahren, weil ich mein Ziel erreicht habe. Aber kein Sorge, das mach ich schon nicht", scherze Hirscher kurz nach seiner Slalom-Fahrt zu Kombi-Gold.

Weltcup hat Priorität

Hirscher wird also auch im Slalom und im RTL auf Gold-Jagd gehen. Einen Antritt im Team-Bewerb schließt er aber aus. "Obwohl ich wahnsinnig gerne für Österreich an den Start gehen würde", meinte Hirscher im ORF, allerdings hat dann doch der Gesamt-Weltcup Priorität.

Der Team-Bewerb steigt am vorletzten Olympia-Tag, also am 24. Februar. Am 3. März steht dann schon der Riesentorlauf in Kranjska Gora auf dem Programm. Mit Jetlag und Heimreise wäre das alles zu viel. Daher verzichtet Hirscher im Hinblick auf seinen 7. Gesamt-Weltcup-Sieg auf die Medaillen-Chance mit seinen Team-Kollegen.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 14.02.2018 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hirscher

    Schade, aber ich kann ihn verstehen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 14.02.2018 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hirscher

    Schade, aber ich kann ihn verstehen!