"Militärbehörden ermitteln"

Video aus St. Moritz: Polizei erklärt Kamera-Unfall

Members of the Swiss aerobatic team Patrouille Swiss fly in formation over the valley of St. Moritz during an airshow for the FIS Alpine World Skiing Championships in St. Moritz

Die Patroullie Suisse durchtrennte das Kabel der Kamera (© © Ruben Sprich / Reuters (X00265))

Mehr Fakten

Nach dem Beinahe-Unglück bei der Ski-WM in St. Moritz hat die Polizei die Untersuchungen aufgenommen. Behörden-Sprecher Roman Rüegg informierte die Presse im Medienzentrum über die aktuelle Lage. Wir waren mit dabei.

"Ein Flugzeug der Schweizer Luftwaffe aus der PC7-Staffel hat das Tragseil der SRF-Kamera touchiert. Der Flieger berührte das Seil der Kamera, das daraufhin hinunter fiel. Es wurde dabei niemand verletzt. Der Flieger konnte selbstständig auf der Basis landen", gab der Sprecher Auskunft über den Unfallhergang.

Auch warum Hirscher und Schörghofer festsaßen wurde erklärt. "Aus Sicherheitsgründen hat die Sesselbahn den Betrieb vorläufig eingestellt. Das Rennen konnte mit einer halben Stunde Verspätung fortgesetzt werden." 
Ted wird geladen, bitte warten...

"Die Polizei und die Militärbehörden haben die Untersuchungen zu diesem Vorfall aufgenommen", droht der Sprecher Konsequenzen an.

Kamera-Unglück bei Ski-WM

Members of the Swiss aerobatic team Patrouille Swiss fly in formation over the valley of St. Moritz during an airshow for the FIS Alpine World Skiing Championships in St. Moritz
Die Patroullie Suisse ...
Ergebnis-Alarm aufs Handy: jetzt Sport-App downloaden!

Ihre Meinung

Diskussion: 4 Kommentare