Sommersport

Affäre: Wallner schließt Rücktritt nicht mehr aus

Geldmittel privat verwendet, verschwundene Kassabücher, horrende Berater-Honorare: Bis knapp vor 22 Uhr tagte am Montag der Vorstand des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC) im Haus der österreichischen Lotterien in Wien.

Die Ergebnisse der Krisensitzung: Die ÖOC-Mitglieder fühlen sich von Ex-Generalsekretär Heinz Jungwirth (er trat im Februar zurück) getäuscht, sie erstatten bei der Staatsanwaltschaft Anzeige. Von den dubiosen Geldflüssen wollen sie nichts gewusst haben – auch ÖOC-Präsident Leo Wallner nicht. „Ich bin getäuscht worden und persönlich enttäuscht“, meinte er. Einen Rücktritt schließt er nicht mehr aus.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Sommersport