Sommersport

Jukic geht die Schwimm-WM locker an

Ob Mirna Jukic in einem Jaked- oder Arena-Anzug auf Medaillenjagd gehen wird, weiß Österreichs Parade-Nixe noch nicht. Fest steht, dass die Europarekordhalterin über 100 m Brust und 200 m Brust in den WM-Finals (Dienstag, 28.7. – 100 m, Freitag, 31.7. – 200m) Edelmetall holen möchte.

„Ich werde um eine Medaille kämpfen und bin seit meiner Bronzenen bei Olympia in China locker genug, um das ohne Stress anzugehen“, erklärt Mirna entspannt. Die Vorbereitung in Kroatien absolvierte die 23-Jährige mit Trainer-Vater Zeljko und Bruder Dinko, der auch ihr Glücksbringer für Rom ist, in völliger Abgeschiedenheit. „Die Ruhe hat uns gut getan. Wir konnten uns optimal den Schliff für die Topform holen“, erklärt die gebürtige Kroatin zu den Tagen vor ihrem WM-Start, der unter dem Motto „Keine Angst! Glaube an dich selbst und gib dein Bestes!“ über die Bahnen gehen wird.

Martina Bauer


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Weitere Interessante Artikel