Wladimir Klitschko Sportmix

WM-Kampf trotz Nieren-OP nicht in Gefahr

Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko wurde ein Nierenstein entfernt

Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko wurde ein Nierenstein entfernt

Wladimir Klitschko (UKR) wurde am Samstag in Düsseldorf erfolgreich an der Niere operiert. Der Box-Weltmeister will seine Titel trotzdem am 10. Dezember im Kampf gegen Jean-Marc Mormeck (FRA) verteidigen.

Eigentlich wollte Klitschko am Freitag sein Trainingslager in Going (Tirol) beenden und am Montag wieder nach Deutschland fliegen, um die letzten Vorbereitungen auf den WM-Kampf zu treffen. Stattdessen wurde der Ukrainer in die Innsbrucker Klinik geflogen, eine Nierenkolik wurde diagnostiziert.

Der Box-Weltmeister wurde daraufhin nach Düsseldorf gebracht und dort am Samstag operiert. "Es ist alles gut verlaufen und es sind keinerlei Komplikationen eingetreten", so Manager Bernd Bönte. Bei dem endoskopischen Eingriff wurde ein Nierenstein entfernt.

Laut Bönte steht dem Kampf in der Düsseldorfer Esprit-Arena nun nichts im Weg: "Wenn alles so bleibt, findet der Kampfabend wie geplant statt."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Sportmix (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel