Nächster Box-Skandal Sportmix

Morddrohung gegen Weltmeister

Marco Huck

Marco Huck bestreitet am Samstag seinen ersten Schwergewichtskampf

Marco Huck

Marco Huck bestreitet am Samstag seinen ersten Schwergewichtskampf

Marco Huck, WBO-Weltmeister im Cruisergewicht, erhielt vor seinem WM-Kampf gegen Alexander Powetkin (Samstag 22.15 Uhr, ARD) einen Brief mit einer Morddrohung.

Der Box-Sport kommt derzeit nicht zur Ruhe. Über den Skandal rund um David Haye und Dereck Chisora (Heute.at berichtete) konnte man ja noch schmunzeln, jetzt wurde die Grenze aber überschritten. Wie Bild.de berichtet, ermittelt die Berliner Polizei wegen einer Morddrohung gegen Marco Huck.

Der Deutsch-Serbe ist seit 2009 WBO-Weltmeister im Cruisergewicht. Am Samstag wird der 27-Jährige in Stuttgart erstmals für einen WM-Schwergewichtskampf (WBA) in den Ring steigen. Der Brief mit der gefährlichen Drohung wird ihn dabei hoffentlich nicht aus der Konzentration bringen.

"Deine Familie ist in Gefahr"
Am Briefkopf des Drohbriefs klebt ein Zeitungsaussschnitt, in dem über Hucks Umzug in eine Millionenvilla zu lesen ist. In dem Schreiben heißt es: "Jetzt wirst du von uns gejagt, solange bis wir dich haben. Auch deine Familie ist in Gefahr. Deine Angeberei haben wir endlich satt. Mit deiner Villa zu protzen ist nicht leicht, denn durch richtiges Boxen hast du dieses Geld nicht gewonnen. Du kannst nur schlagen und große Sprüche klopfen."

Abschließend steht geschrieben: "Also gehe dahin, wo du hergekommen bist. Ansonsten wird es dein Ende sein. Auch Herr Wegner (Hucks Trainer, Anm.) sollte etwas vorsichtiger sein. Wir werden dich kriegen."

Marcos Nader

Marcos Nader (links) bestreitet vor Huck einen Kampf

Der Sauerland-Boxstall reagierte sofort auf die Drohung und verdoppelte die Anzahl der Bodyguards. Huck wechselte in Stuttgart, wo der Kampf stattfindet, das Hotel. Huck erstattete Anzeige: "Ich habe vor nichts und niemandem Angst. Aber ich mache mir Sorgen um meine Familie."

Nader kämpft vor Huck
Am Samstag wird es vor Hucks Kampf aus österreichischer Sicht spannend. Marcos Nader bestreitet gegen Baker Barakat aus Syrien einen Kampf im Mittelgewicht (22.20 Uhr, ATV).


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Sportmix (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel