Rebenland-Rallye Sportmix

Harrach-Ausritt bescherte Baumschlager Sieg

MOTORSPORT - Rebenland Rallye 2012

Baumschlager und Zeltner konnten von Harrachs Pech profitieren

MOTORSPORT - Rebenland Rallye 2012

Baumschlager und Zeltner konnten von Harrachs Pech profitieren

Der ehemalige Serien-Staatsmeister Raimund Baumschlager hat am Samstag die Rebenland-Rallye im Raum Leutschach für sich entschieden. Der Skoda-Pilot profitierte dabei von einem Felgenbruch am Mitsubishi des bis dahin klar führenden Titelverteidigers Beppo Harrach nach einem Ausritt in den Straßengraben.

Harrach wurde nach erfolgreicher Reifenreparatur hinter Überraschungsmann Hermann Neubauer (Subaru) und dem Brasilianer Daniel Oliveira (Mitsubishi) Vierter. Harrach bezeichnete den Ausritt auf der achten von elf Sonderprüfungen als "ärgerliches Missgeschick" und sprach von einer Rallye mit Höhen und Tiefen.

"Ich hatte aus der Kurve zuvor eine Spur zu viel an Tempo mitgenommen und gleich die Rechnung dafür serviert bekommen. Wir haben uns anschließend sehr bemüht, den Zeitverlust durch unseren Ausflug in Grenzen zu halten, aber schneller ging es beim besten Willen nicht", meinte der Niederösterreicher. Positiv stimmten Harrach acht Sonderprüfungsbestzeiten.

Baumschlager gewann deren drei und kam unerwartet doch noch zum Sieg bei der Meisterschaftspremiere in der Südsteiermark. "Ich fühle mich sehr gut. Realistisch gesehen war es ein aussichtsloser Kampf, wobei es sich doch immer wieder lohnt, dementsprechenden Druck auf den jeweiligen Vordermann auszuüben. Fahrer und Auto waren am absoluten Limit", betonte der Oberösterreicher.

Mit Mario Saibel (Differenzialschaden), Kris Rosenberger (zu hohe Wassertemperatur), Hannes Danzinger, Michael Böhm und Michael Kogler (nach Unfällen) schieden am zweiten Tag mehrere Fahrer aus.

Ergebnisse Rebenland-Rallye, Endstand nach 11 Sonderprüfungen:
1. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner (AUT) Skoda 1:33:15,7 Stunden - 2. Hermann Neubauer/Bernhard Ettel (AUT) Subaru + 2:33,2 Min. - 3. Daniel Oliveira/Carlos Margalhaes (BRA/POR) Peugeot 2:51,8 - 4. Beppo Harrach/Andreas Schindlbacher (AUT) Mitsubishi 3:02,8 - 5. Christian Mrlik/Leopold Welsersheimb (AUT) Subaru 3:57,7 - 6. Manfred Stohl/Ilka Minor (AUT) Mitsubishi 6:27,3.

ÖM-Zwischenstand: 1. Baumschlager 36 - 2. Harrach 34 - 3. Stohl 22 - 4. Jan Kopecky (CZE) 20 - 5. Neubauer 18.

Nächster Staatsmeisterschaftslauf: Lavanttal-Rallye 13./14. April.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Sportmix (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel