NASCAR-Champion rastet aus Sportmix

Stewart wirft Helm auf fahrenden Rivalen

NASCAR Tony Stewart

(© NASCAR)

Tony Stewart sorgte beim Lauf des NASCAR Sprint Cups in Bristol für einen Eklat. Nach einem Crash schmiss der amtierende Meister seinen Helm auf das Fahrzeug seines Rivalen.

Über mehrerende Runden lieferten sich Stewart und Matt Kenseth einen beinharten Kampf um die Führung. Plötzlich touchierten die beiden Boliden einander und drehten sich von der Strecke.

Während Kenseth noch weiterfahren konnte, musste Stewart sein Fahrzeug abstellen. Das wollte der 41-Jährige nicht so akzeptieren und wartete, bis sein Crashpartner erneut vorbeifuhr, um seinen Helm auf den Boliden zu werfen.

Die Aktion wurde von den Fans mit Jubel belohnt, eine Strafe dürfte es nicht geben - NASCAR ist kein Sport für Weicheier.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Sportmix (10 Diaserien)