Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

So sexy ist Charisma Carpenter

Machen Sie das Quiz!

So sexy ist Charisma Carpenter

Miley Cyrus im Spital

"Mizzzzeraaabbblleeee"

Miley Cyrus im Spital

William, Kate & George als "Selfie"-Stars

Royals in Australien

William, Kate & George als ...

29.08.2012

"Erkenne Gericht nicht an"

Dinko Jukic für 10 Monate unbedingt gesperrt

Dinko Jukic

Wir Jukic jetzt seine Karriere beenden? (© APA)

Das unabhängige Verbandsgericht des Österreichischen Schwimmverbandes (OSV) hat den Olympiavierten Dinko Jukic wegen der Beleidigung von OSV-Funktionären für die Dauer von einem Jahr von der Teilnahme an allen nationalen und internationalen Wettbewerben ausgeschlossen.

Das Strafmaß wurde auf zehn Monate unbedingt und zwei Monate auf Bewährung ausgesprochen. Das gab der OSV am Mittwoch in einer Aussendung bekannt. Bei den Sommerspielen in London hatte Jukic erklärt, er werde seine Karriere beenden, falls er gesperrt werde.

Der dreiköpfige Senat setzte sich aus den Juristen Herbert Schachter (Vorsitz), Kurt Kozak und Rainer Fischer-See zusammen, das schriftlich ausgefertigte Urteil wurde am Mittwochnachmittag an die betroffenen Parteien elektronisch übermittelt, hieß es. Jukic hatte am 23. August Gelegenheit, den Fall vor dem unabhängigen Juristen-Senat aus seiner Sicht darzulegen. Dinko Jukic wurde die Beleidigung von Funktionsträgern des OSV im Rahmen der EM in Debrecen am 27. Mai vorgeworfen. Er hatte zwei Funktionäre und einen Kampfrichter im Teamhotel beschimpft.

Jukic erkennt Gericht nicht an
Jukic befindet sich nach eigenen Angaben derzeit auf Urlaub in Kroatien und will offenbar erst nach dieser Zeit der Erholung Stellung nehmen. Warum er zu der Verbands-Anhörung nicht erschienen ist, erklärte der kritische Schwimmer in der aktuellen Ausgabe des Magazins News damit, dass er dieses Gericht nicht anerkenne, weil es formalrechtlich nicht korrekt zusammengesetzt sei. Laut Jukic sind nur zwei Mitglieder gewählt worden, das dritte sei lediglich nominiert worden.

"Es (das Gericht/Anm.) kann mich also gar nicht für Wettkämpfe sperren", sagt Jukic im Interview. "Es ist formalrechtlich gar nicht vorhanden." In Wahrheit gehe es nur darum, ihn durch dieses Disziplinarverfahren "mundtot zu machen", wird Jukic weiter zitiert. Er wünsche sich von einem neuen Vorstand, "dass die Funktionäre erst für den Sportler, dann erst für sich selbst arbeiten. Und ich hoffe, dass ein Ex-Athlet in den Vorstand kommt, der mit den Aktiven kommuniziert."

"Schande für den Verband"
Jukic rechnet auch mit Verbandspräsident Paul Schauer ab. "Im Moment beruhen viele Entscheidungen im Verband auf der Willkür eines einzelnen Menschen", so Jukic. Für viele Funktionäre sei bei einem Wettkampf Sightseeing wichtiger als der Sport. "Es ist eine Schande für den Verband, solche Leute an solche Positionen zu setzen", sagt Jukic.

Der Schwimmer wiederholte auch seine Ankündigung aufzuhören, sollte sich bei der Vorstandswahl am 15. September nichts ändern. "So kann es nicht weitergehen! Für mich ist es unmöglich, mich unter diesen Umständen, wo jeder hinterrücks gegen jeden arbeitet, weitere vier Jahre vorzubereiten. Will ich auch nicht", sagte Jukic. Auf die Frage, was passiere, wenn der Vorstand der gleiche bleibe, antwortete Jukic: "Wenn der Vorstand der gleiche bleibt, ohne Erneuerung, war's das für mich."

Was halten Sie von dem Urteil? Diskutieren Sie mit!

News für Heute?


Verwandte Artikel

Silvio Berlusconi muss ins Altersheim

Sozialdienst statt Hausarrest

Silvio Berlusconi muss ins Altersheim

Causa Hannes Kartnig landet vor dem OGH

Wird noch einmal verhandelt?

Causa Hannes Kartnig landet vor dem OGH

Lebenslang für Stöckelschuh-Mörderin

Ana Trujillo verurteilt

Lebenslang für Stöckelschuh-Mörderin

Pro Woche 300 Randale in Passagierflugzeugen

Schärfere Strafen gefordert

Pro Woche 300 Randale in Passagierflugzeugen

Anwalt wurde zu 24 Monaten verurteilt

100.000 Euro veruntreut

Anwalt wurde zu 24 Monaten verurteilt

Kätzchen in Mikrowelle: 14 Wochen Haft

Junge Britin verurteilt

Kätzchen in Mikrowelle: 14 Wochen Haft


2 Kommentare von unseren Lesern

0

Sunny_Y (421)
30.08.2012 14:11

worum geht es den Funktionären eigentlich?
Offensichtlich nicht um sportliche Erfolge.
Jukic hat den Sportlern und vielen anderen aus der Seele gesprochen. Man kann ihm nur 100% recht geben. Was diese Funktionäre aufführen spottet jeder Beschreibung und schadet dem österreichischen Sport. Hier kann Darabos gleich mit den Aufräumarbeiten beginnen. Wie Leute wie Paul Schauer in eine solche Position kommen, fragt man sich ohnehin. Aber man kann sich die Antwort gleich selbst geben ... Freunderlwirtschaft! Was sonst in Österreich?! Die Sperre von Jukic aus diesen lächerlichen Gründen ist unverhältnismäßig und lächerlich. Schauer gehört als Präsident gesperrt und zwar auf Lebzeiten!

0

andyandi (111)
29.08.2012 20:36

Was soll das?
Ich bin kein Jukic-Fan !

Aber gibt es NIEMANDEN (?) der diese senilen Funktionärs-Idioten in die Schranken weisen kann ???





VideosHeute

< Heute.at besucht SC Mannswörth

Trainingsauftakt

Heute.at besucht SC Mannswörth

Regionalliga Ost - 28. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 28. Runde

Regionalliga Ost - 27. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 27. Runde

Regionalliga Ost - 19. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 19. Runde

Regionalliga Ost - 17. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 17. Runde

Regionalliga Ost - 15. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 15. Runde

Regionalliga Ost - 14. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 14. Runde

Regionalliga Ost - 13. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 13. Runde

Regionalliga Ost - 12. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 12. Runde

Regionalliga Ost - 11. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 11. Runde

>


SportkommentareHeute

< Der Star ist der Arzt

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute