Paralympics Sportmix

Iraner verweigert Herzogin Kate die Hand

Kate, die Duchess of Cambridge hängt dem Silbermedaillengewinner seine Auszeichnung um

Kate, die Duchess of Cambridge hängt dem Silbermedaillengewinner seine Auszeichnung um (© YouTube Screenshot)

Sportmix video

Kate, die Duchess of Cambridge hatte zum ersten Mal in einer offiziellen Position die Gelegenheit zu beweisen, dass sie auch in einer schwierigen Situation Haltung bewahren kann. Bei der Medaillienverleihung bei den Paralympics weigerte sich ein Sportler, ihr die Hand zu schütteln.

.... doch als es zum Händedruck kam, verbeugte sich "Mehrdad Karam Zadeh zwar ehrerbietig, die Hand reichte er ihr aber nicht
Kate, die Duchess of Cambridge hängt dem Silbermedaillengewinner seine Auszeichnung um, doch als es zum Händedruck kam, verbeugte sich Mehrdad Karam Zadeh zwar ehrerbietig, die Hand reichte er ihr aber nicht
Bei den Paralympics war es am Sonntag Kates Aufgabe, den Gewinnern die Medaillen zu überreichen. Der Ablauf ist immer der Gleiche: Kate geht mit der Medaille auf den Athleten zu, der verbeugt sich, sie wirft ihm die Medaille über den Hals, gratuliert ihm, reicht ihm die Hand und lächelt dabei nett.

Nur beim iranischen Sportler Mehrdad Karam Zadeh war das alles nicht so einfach. Der Athlet gewann am Sonntag die silberne Medaille im Diskus-Wettbewerb, doch als es zur Preisverleihung kam, wollte Zadeh der Herzogin nicht die Hand reichen. Einem gläubigen Moslem, so seine Begründung, ist es nicht erlaubt, eine Frau zu berühren, mit der er nicht verwandt ist.

Von Männern ließ sich der Iranische Athlet gern per Händedruck gratulieren
Von Männern ließ sich der Iranische Athlet gern per Händedruck gratulieren
Stattdessen verbeugte er sich vor Prinz Williams Frau, damit sie ihm die Auszeichnung umhängen konnte, dann jedoch, anstatt ihren Händedruck zu akzeptieren, faltete er seine Hände vor der Brust. Auch Kate streckte ihre Hand nicht aus. Der St. James Palast gab bekannt, dass Kate vor der Zeremonie gebrieft wurde, damit es zu keinem peinlichen Moment im Ablauf der Zeremonie kommen konnte.

Die iranische Botschaft gab bekannt, dass Zadehs Reaktion kein politisches Statement sei, sondern nur den iranischen Höflichkeitsformen entspreche.

Vergangenes Jahr schüttelten die (männlichen) Mitglieder des iranischen Volleyballteams nach dem Spiel gegen Afghanistan die Hand der weiblichen Schiedsrichterin. Das Verhalten der Sportler wurden als äußerst "unangebracht" empfunden, es ging ein Sturm der Entrüstung durch die iranischen Medien. Daraufhin mussten sich die Sportler für diese freundlich gemeinte Geste offiziell entschuldigen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Sportmix (10 Diaserien)