Red Bull Stratos Sportmix

Generalprobe glückte, was macht Wetter?

Generalprobe glückte, was macht Wetter?

Felix Baumgartner ist bereit für den größten Tag in seinem Leben. (© RED BULL STRATOS)

USA REB BULL MANNED FLIGHT
Felix Baumgartner ist bereit für den größten Tag in seinem Leben.
Felix Baumgartner ist seinem Traum wieder einen Schritt näher gerückt, jetzt muss nur noch das Wetter mithalten. In der Nacht auf Sonntag hat die Generalprobe zum Sprung aus dem Weltall stattgefunden und alles ist problemlos vonstattengegangen.

"Alles lief wunderbar und die Crew ist gut eingespielt. Ein paar Mal waren wir schneller, als es der Zeitplan vorsieht, das ist wirklich beruhigend. Es gibt uns ein Gefühl von Vertrauen", sagte Andy Walshe vom "Red Bull Stratos"-Team, der für den Ablauf verantwortlich zeichnet. Das Team geht weiterhin davon aus, dass am Dienstag der Sprung stattfinden wird.

Wetter-Chef des "Red Bull Stratos"-Projekts, Don Day, zeigte sich am Samstag zuversichtlich, dass das Wetter für Dienstag halten wird. Deshalb probte die gesamte Crew alle 58 Schritte, die für die Mission notwendig sind. Dieser Prozess ist ein wichtiger Bestandteil, damit die Teams aus allen Bereichen nahtlos zusammenarbeiten.

Kleines Wetter-Fenster
Bei der Generalprobe herrschten kalte Temperaturen um die sieben Grad, begleitet von Nieselregen. Die Kapsel musste deshalb auch mit einer Schutzplane abgedeckt werden. "So etwas ist nicht möglich, wenn du nicht vom ganzen Team Unterstützung erhältst", kommentierte der Salzburger Extremsportler Felix Baumgartner die unwirtlichen Bedingungen. Um 6.30 Uhr konnte die Generalprobe schließlich erfolgreich abgeschlossen werden.

"Es muss zeitlich alles passen, da das Wetter-Fenster so klein ist. Diese Generalproben verbessern die Abläufe", erklärte Skydiving-Berater Luke Aikins. "Die eintägige Verzögerung gibt uns einen zusätzlichen Tag, um noch einmal alles durchzugehen", sagte Walshe. "Wir müssen geduldig sein. Wir werden ihn (Felix Baumgartner, Anm.) dort nach oben bringen - und wenn wir das tun, werden Sie das nie vergessen."

+++ 15-jährige Karriere als Base-Jumper und Extremsportler +++

Bricht Baumgartner vier Rekorde?
Mit dem Sprung will Baumgartner vier bestehende Rekorde brechen: der höchste bemannte Ballonflug (36.576 Meter) sowie der höchste Fallschirmsprung. Baumgartner soll zudem als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen. Weiters will er den längsten freien Fall - ungefähr fünfeinhalb Minuten - absolvieren. Den bisherigen Rekord hält seit 52 Jahren Baumgartners Mentor Joe Kittinger, der aus einer Höhe von 31.332 Metern gesprungen ist.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Sportmix (10 Diaserien)