Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Sportwagen-Studie: VW Golf R 400

Der stärkste Golf aller Zeiten

Sportwagen-Studie: VW Golf R 400

GNTM: Stehen Finalistinnen fest?

Skandal um Heidis Mädels

GNTM: Stehen Finalistinnen fest?

Musik-Antwort auf Lichtenegger-Fauxpas

Unbekannte Band

Musik-Antwort auf Lichtenegger-Fauxpas

07.10.2012

Titel in Geburtsstadt fixiert

Sebastien Loeb zum 9. Mal Rallye-Weltmeister

FRANCE MOTOR RALLYING WRC

Loeb ist wohl einer der besten Autofahrer der Welt. (© APA)

Rekordchampion Sebastien Loeb ist zum neunten Mal Rallye-Weltmeister. Der Citroen-Pilot fuhr den Titel vorzeitig am Sonntag bei seinem "Heimspiel" in Frankreich ein. Ausgerechnet in seiner Geburtsstadt Haguenau gelang dem Elsässer sein insgesamt 75. Sieg in einem WM-Lauf.

+++ Petter Solberg sorgte mit Unfall für Stromausfall +++

In dieser Saison war es bereits der achte Sieg für Loeb. Seinem Citroen-Team sicherte er bei noch zwei ausstehenden Läufen zum achten Mal auch die Hersteller-Krone. Nach 22 Prüfungen lag Loeb 15,4 Sekunden vor dem Finnen Jari-Matti Latvala im Ford Fiesta RS. Mikko Hirvonen, der zuvor noch theoretische Chancen auf den Titel gehabt hatte, wurde im zweiten Citroen Dritter.

Keine Titelverteidigung geplant
Die Freude des Serienweltmeisters über den Sieg in seiner Geburtsstadt Haguenau war riesig. "Zum zweiten Mal hier direkt in meiner Heimat den Titel zu gewinnen, das ist eine unglaubliche Sache", sagte der 38-jährige Loeb. Der Erfolg im Elsass war die perfekte Krönung für Loebs sensationelle Laufbahn. Verteidigen wird er seinen Titel im kommenden Jahr aber wohl nicht - 2013 will er sich auf Raten aus der Rallye-WM zurückziehen und nur noch bei wenigen Rennen starten.

Loebs Karriere ist mit Rekorden gepflastert. Er hat nun zwei WM-Titel mehr als Formel-1-Superstar Michael Schumacher. Auf sein Konto gehen die meisten Rallye-Siege und Podiumsplatzierungen in Serie, keiner gewann in einer Saison mehr WM-Läufe als er, keiner erzielte mehr Bestzeiten bei Wertungsprüfungen. "Über seine Fähigkeiten am Lenkrad könnten wir ewig sprechen", schwärmte der deutsche Formel-1-Doppelchampion Sebastian Vettel einmal.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Mercedes-Boss Lauda kritisiert den F1-Champ

"Vettel hat Fahren verlernt!"

Mercedes-Boss Lauda kritisiert den F1-Champ

Nico Rosberg rast zur Pole-Position in Bahrain

Sebastian Vettel weit zurück

Nico Rosberg rast zur Pole-Position in Bahrain

Mercedes gibt auch in Bahrain den Ton an

In Freitags-Trainings voran

Mercedes gibt auch in Bahrain den Ton an

Vettel vor Malaysia-Hitzeschlacht

"So cool bin ich im Cockpit"

Vettel vor Malaysia-Hitzeschlacht

Red Bull Racing

Formel 1 2014 Teams

Red Bull Racing

Sebastian Vettel

Formel 1 2014 Piloten

Sebastian Vettel






VideosHeute

< Heute.at besucht SC Mannswörth

Trainingsauftakt

Heute.at besucht SC Mannswörth

Regionalliga Ost - 28. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 28. Runde

Regionalliga Ost - 27. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 27. Runde

Regionalliga Ost - 19. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 19. Runde

Regionalliga Ost - 17. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 17. Runde

Regionalliga Ost - 15. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 15. Runde

Regionalliga Ost - 14. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 14. Runde

Regionalliga Ost - 13. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 13. Runde

Regionalliga Ost - 12. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 12. Runde

Regionalliga Ost - 11. Runde

Highlights

Regionalliga Ost - 11. Runde

>


SportkommentareHeute

< Tipp: 2:1 für Real!

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute