Bereits drei Tote

04. Januar 2012 10:04; Akt: 04.01.2012 15:17 Print

Rallye Dakar fordert weitere Opfer

Kein Ende der Schreckensszenen bei der 33.Auflage der Rallye Dakar. Nach dem Tod von Motorradpilot Jorge Martinez Boero (Arg) starben beim gefährlichen Wüstenrennen zwei Insassen eines Ultraleichtflugzeuges.

Fehler gesehen?

Sie hatten das Spektakel von der Luft aus verfolgt. Drei weitere Motorradfahrer befinden sich in kritischem Zustand. Sebastien Coe (Fr) wurde bewusstlos aufgefunden, nachdem er einige Stunden lang in der prallen Sonne gelegen war.

Sein Landsmann Bruno da Costa kollidierte mit einer Kuh, Sergio Cerdera (Arg) mit einem Pferd. Nach drei Etappen führen Krzysztof Holowczyc (Pol), Jean- Marc Fort (Bel) sowie Cyril Despres (Fr) bei den Motorrädern.