Neue Motivation

26. September 2012 20:27; Akt: 27.09.2012 01:02 Print

Papa Morgenstern wagt den Neustart

Einmal komplett abgeschaltet - und den Helikopter-Schein gemacht! Skisprung-Gigant Thomas Morgenstern ging es im Sommer ruhig an. "Ich habe bewusst eine lange Pause gemacht", erzählt er Heute. Der werdende Papa suchte nach neuer Motivation - und fand sie auch.

storybild

(Bild: Red Bull)

Fehler gesehen?

Einmal komplett abgeschaltet – und den Helikopter-Schein gemacht! Skisprung-Gigant Thomas Morgenstern ging es im Sommer ruhig an. "Ich habe bewusst eine lange Pause gemacht", erzählt er Heute. Der werdende Papa suchte nach neuer Motivation – und fand sie auch.

"Ich freue mich riesig auf das Baby", grinst Morgenstern. Das Kinderzimmer im Traumhaus am Millstätter See haben er und Freundin Kristina noch nicht eingerichtet. "Der Geburtstermin ist ja erst Ende Dezember – kurz vor der Vierschanzen-Tournee."

Fliegt er als Papa weiter? "Ich weiß es nicht. Es wird auf jeden Fall eine neue Herausforderung." Für Siegertyp Morgenstern war die letzte Saison eine mäßige – ein Sieg, sieben Stockerlplätze. "Ich habe das abgehakt. Im Sommer habe ich einige Wochen nur nach Lust trainiert und mir Zeit für mich selbst gegönnt."

Die Motivation kam zurück. Das neue "Federkleid der Adler", hautenge Sprunganzüge, taugt ihm. "Es ist anders, aber okay." Am Sonntag hebt der Triple-Olympiasieger beim Sommer-Grand-Prix in Hinzenbach (OÖ) ab.

Gerald Richter