Akte Armstrong

12. Oktober 2012 14:34; Akt: 12.10.2012 14:49 Print

Armstrongs Ex-Frau war sein Doping-Bote

Nach den Doping-Enthüllungen um Lance Armstrong und dessen jahrelangen Teamchef Johan Bruyneel erwägt Fabian Cancellara, das Team RadioShack zu verlassen. Mittlerweile scheint klar, dass auch seine Ex-Frau in den Skandal verwickelt war.

storybild

(Bild: Reuters)

Fehler gesehen?

erwägt Fabian Cancellara, das Team RadioShack zu verlassen. Mittlerweile scheint klar, dass auch seine Ex-Frau in den Skandal verwickelt war.

"Johans Name ist 129 Mal in dem Report aufgeführt", sagte Fabian Cancellara, Schweizer Radstar der belgischen Zeitung "Het Laatste Nieuws" zu den neuesten Enthüllungen rund um Lance Armstrong. "Ich weiß nicht, ob ich weiter mit Johan zusammenarbeiten kann. Wir müssen schauen, was passiert. Ich will wissen, was damals passiert ist."

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister und Olympiasieger von 2008 wechselte vor dieser Saison zur Radioshack-Mannschaft von Bruyneel. Der Belgier war einer "Doping-Verschwörung". Bei RadioShack fährt auch der Österreicher Thomas Rohregger.

"Bild" berichtet, dass jetzt immer mehr von Armstrongs Ex-Mannschaftskollegen und Ex-Mitarbeiter seiner ehemaligen Teams („US Postal“ und „Discovery Channel“) auspacken. Sogar seine Ex-Frau Kristin soll beim strukturierten Dopen mitgewirkt haben.

Laut sollte sie Cortison-Pillen in Aluminiumfolie verpacken, an die Fahrer verteilen. In dem Report heißt es: "Kristin erfüllte Armstrongs Befehl. Einer der Fahrer witzelte: 'Die Frau von Lance rollt Joints.'"