Doch kein Doping

24. Oktober 2011 17:40; Akt: 28.10.2011 10:51 Print

Freispruch für Dinko Jukic

Am Montagnachmittag entschied die Anti-Doping Agentur (NADA), dass Schwimm-Star Dinko Jukic nicht gedopt hat. Am dritten Prozesstag entschied die Rechtskommission auf Freispruch.

Fehler gesehen?

Dem ehemaligen Schwimm-Europameister über 400 Meter von 2008 wird ein Stein von Herzen gefallen sein. Am NADA-Sitz am Rennweg wurde am Montag gegen 17.00 Uhr das Urteil verkündet.

In der Urteilsbegründung wurde argumentiert, dass Jukic zwar gegen Anti-Doping-Bestimmungen verstoßen habe, es sei ihm aber kein Verschulden am Nichtzustandekommen der Dopingkontrolle anzulasten. Der Gründe für das Nichtzustandekommen des Tests waren laut dem Kurzbahn-Europameister Unstimmigkeiten mit den Kontrolloren über den zeitlichen Ablauf.

Jukic verweigerte eine Dopingkontrolle und musste sich dafür vor der Rechtskommission verantworten. , sagte Jukic schon vor der Anhörung.