Schweden-Rallye

10. Februar 2012 20:26; Akt: 16.03.2012 11:17 Print

Loeb steckt im Schnee fest, Latvala führt

Nach den ersten zehn Sonderprüfungen der Schweden-Rallye gibt es eine finnische Doppelführung durch Jari-Matti Latvala (Ford) und Mikko Hirvonen (Ford). Weltmeister Sebastien Loeb (FRA/Citroen) ist nach einem Ausrutscher praktisch chancenlos zurückgefallen.

Fehler gesehen?

Nach den ersten zehn Sonderprüfungen der Schweden-Rallye gibt es eine finnische Doppelführung durch Jari-Matti Latvala (Ford) und Mikko Hirvonen (Citroen). Weltmeister Sebastien Loeb (FRA/Citroen) ist nach einem Ausrutscher praktisch chancenlos zurückgefallen.

Auf der siebenten Wertungsprüfung des zweiten WM-Laufs verspielte Loeb wohl alle Siegchancen, als er in einer Kurve von der Strecke abkam und im Schnee stecken blieb. Zwar halfen einige Zuschauer dem Rekord-Weltmeister aus der Patsche, dennnoch verlor der Citroen-Pilot etwa zwei Minuten Zeit.

An der Spitze lieferten sich Latvala und Hirvonen ein Sekundenduell. Am Ende des Tages baute der Citroen-Pilot seinen Vorsprung auf 16,8 Sekunden aus. Gute Chancen auf WM-Punkte hat auch die österreichische Co-Pilotin Ilka Minor, die gemeinsam mit Henning Solberg derzeit auf Platz sechs rangiert.

Stand nach 10 von 24 Wertungsprüfungen:

1. Jari-Matti Latvala/Miika Anttila (FIN) Ford Fiesta 1:23:50,8 Std.

2. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (FIN) Citroen DS3 +16,8 Sek.

3. Petter Solberg/Chris Patterson (NOR/GBR) Ford Fiesta +18,6

4. Mads Östberg/Jonas Andersson (NOR/SWE) Ford Fiesta +32,3

5. Jewgenij Nowikow/Denis Giraudet (RUS/FRA) Ford Fiesta +1:12,1 Min.

6. Henning Solberg/Ilka Minor (NOR/AUT) Ford Fiesta 1:48,5

7. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroen DS3 2:08,9