Ex-Tennis-Profi

09. Januar 2018 19:32; Akt: 10.01.2018 08:01 Print

Bartoli: "Meine Beziehung hätte mich fast getötet!"

Durch die Hölle und zurück! Marion Bartoli siegte in Wimbledon, beendete die Tennis-Karriere – und wäre beinahe gestorben. Sie gibt ihrem Ex die Schuld.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Tennis-Fans Marion Bartoli heute sehen, fällt ihnen ein Stein vom Herzen. Die Französin wirkt fit und gesund und will mit 33 Jahren den Schläger wieder in die Hand nehmen. Andere Bilder gab es 2016 in Wimbledon, als sie völlig abgemagert über die Tribüne ging und dem Hungertod nahe schien. Heute erklärt sie: "Mein Ex-Freund hat mich zerstört."

Beziehungs-Terror

Dabei sah das Leben von Bartoli nahezu perfekt aus. Nach ihrem Titel in Wimbledon 2013 beendete sie die aktive Karriere. Doch dann ein rapider Gewichtsverlust und die schockierenden Bilder. "Eine Virus-Erkrankung", wie sie erklärte. Doch dahinter steckte mehr. Jetzt sagt sie: "Als ich meine Karriere beendet habe, war ich der glücklichste Mensch der Welt. Dann traf ich im Mai 2014 meinen jetzigen Ex-Freund und jeden Tag sagte er mir, dass ich dick bin. Jeden Tag sah er eine schlanke Frau auf der Straße und sagte mir: ,Siehst du, wie schlank und schön sie ist.'"

Keine Lebensfreude

Dazu kam noch die heimtückische Erkrankung: "Ich habe viel abgenommen, bevor ich das Virus hatte, weil mein Ex dafür sorgte, dass ich ein höllisches Leben führe. Er war wirklich ein Vollidiot. Ich hatte riesige Freude, mein Leben zu leben, aber er hat mir alles genommen, sogar die Freude am Tennis. Als wir einmal zusammen spielten, hat er alles versucht, mich zu schlagen. Beim Doppel wählte er sich immer den besten Partner und ich musste mit dem Schwächeren spielen."

Am Weg zurück

Jetzt hat Bartoli ihr Leben wieder im Griff – und sie greift voll an. Das Ziel: Zurück in die Top 20! Problem: Dabei muss sie wieder abnehmen. "Bis zu sieben Kilogramm", verrät sie. Ohne Psycho-Terror sieht sie darin kein Problem. Im Gegenteil, sie bekommt mentale Unterstützung von Serena Williams und Legende Monica Seles.


Das könnte Sie auch interessieren:

(heute.at)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.