Unglück geschah auf 3. Etappe

09. Januar 2018 14:44; Akt: 09.01.2018 16:40 Print

Ex-Dakar-Sieger nach Horror-Crash im Spital

Für Nani Roma ist die Rallye Dakar 2018 bereits wieder beendet. Der Spanier liegt nach einem üblen Unfall mit einem Schädel-Hirn-Trauma im Krankenhaus.

Der fürchterliche Crash von Rallye-Ass Nani Roma im Video.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es passierte auf der dritten Etappe der Rally Dakar. Mit gut 200 km/h raste der Spanier Nani Roma durch die Wüstenlandschaft, doch wenige Kilometer vor dem Ziel überschlug sich sein Rallye-Auto plötzlich mehrmals.

Noch an der Unfallstelle wurde Roma medizinisch erstversorgt, nach einigen Minuten der Benommenheit klemmte er sich aber wieder hinter das Steuer seines Mini und fuhr die Etappe zu Ende.

Doch im Ziel dann der Schock: Ärzte erkannten den Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma, der Sieger von 2014, der stets bei vollem Bewusstsein war, wurde sofort per Helikopter in das nächst gelegene Krankenhaus abtransportiert. Da er aufgrund seines Abtransports das über 200 Kilometer lange Verbindungsstück ins Biwak nicht beenden konnte, gilt er offiziell als ausgeschieden.


(red.)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.