TV-Show im Hangar 7

26. Oktober 2012 13:34; Akt: 26.10.2012 19:43 Print

Felix Baumgartner zurück in Salzburg

Der Stratosphären-Springer Felix Baumgartner wird an diesem Freitag in seiner Heimat Salzburg erwartet. "Heute.at" berichtet ab 20 Uhr im Live-Ticker über die triumphale Rückkehr. In den USA wurde er wie ein Held gefeiert und auf der Straße von Autogrammjägern belagert.

Fehler gesehen?

über die triumphale Rückkehr. In den USA wurde er wie ein Held gefeiert und auf der Straße von Autogrammjägern belagert.

Felix Baumgartner hat nach seinem Sprung den Status eines Superstars. Allerdings verstehen nur die Wiener DEN Witz zu seinem Sprung: "Die Stratosphäre wurde jetzt in "Baumgartner Höhe" umbenannt". Klickt´s ? Dann sind Sie Wiener.

Laut Red Bull trifft Felix am Abend kurz vor einer Livesendung von Servus TV im "Hangar-7" ein. Er wird am Hangar feierlich empfangen, wie einst Sebastian Vettel nach seinem Formel-1-Weltmeistertitel. Der 43-Jährige wird dabei von seinem Team begleitet. Zuvor hatte er eine Tour durch US-Talkshows wie der "Today Show" oder der "Jimmy Fallon Show" des US-Fernsehsenders NBC absolviert.

In Salzburg wid sein Mentor Joe Kittinger, der technische Leiter der "Red Bull Stratos"-Mission Art Thompson, der medizinische Leiter Jonathan Clark, der Techniker für lebenserhaltende Maßnahmen Mike Todd, Skydiving-Berater Luke Aikins sowie Baumgartners rechte Hand Andy Walshe mit dabei sein. Durch die Sendung führen die Moderatoren Andreas Gröbl und Andreas Jäger. Wie lange Baumgartner in Salzburg bleiben wird, steht noch nicht fest.

In den USA wurde der Extremspringer wie ein Held gefeiert, auf der Straße von Autogrammjägern belagert. Baumgartner traf dabei sogar Schauspieler Gerard Butler und wurde von Perez Hilton auf dessen Star-Blogger-Seite erwähnt, wie der Salzburger auf Facebook verlautbaren ließ. - lesen Sie hier mehr dazu.


Feier in Salzburg?

Ob es eine offizielle Feier in seiner alten Heimat geben wird, steht noch nicht fest. Eine Ehrung oder ein Empfang Baumgartners durch die Stadt Salzburg seien zurzeit nicht geplant, sagte am Mittwoch Johannes Greifeneder, Leiter des städtischen Informationszentrums.

>